Jugend-Theatergruppe probt für neues Stück
Eine Fabel mit Fuchs und Hahn

Sendenhorst -

Mit einem ganztägigen Workshop haben sich die jungen Hobby-Schauspieler des „Sendenhorster Ensembles“ auf die neue Spielzeit vor.

Montag, 08.07.2013, 14:07 Uhr

Mit einem ganztägigen Workshop ist die Jugend-Theatergruppe des „Sendenhorster Ensembles“ in die Produktion eines neuen Stückes gestartet. „Dieser Auftakt diente zur Bildung einer neuen Gruppe mit dem Ziel, an dem „Provinz 4“-Theaterfestival teilzunehmen“, erklärte Bart Hogenboom , der die Leitung des Ensembles gemeinsam mit Annette Michels und Ute Liekenbrock übernommen hat.

Hogenboom ist für den Jugendbereich zuständig und hatte den Workshop organisiert, damit die Jugendlichen ausprobieren können, worum es beim Theaterspielen geht. Zudem sollen sich die jungen Hobby-Schauspieler schon mal ein wenig mit dem Stück, das sie beim Festival aufführen möchten, befassen. Die zehn Teilnehmer im Alter von 14 bis 23 Jahren, darunter nur ein Junge, lernten die Grundlagen des Schauspielens und machten „Warm-ups“ sowie Übungen zum Fokussieren, für das Gleichgewicht und für spontane Reaktionen. Am Nachmittag lag der Schwerpunkt dann auf Improvisationsübungen im Hinblick auf das neue Stück.

Einige der Teilnehmer kannten sich bereits von den vergangenen Theaterprojekten und hatten so schon einige Erfahrungen mit dem Schauspielen gesammelt. Doch auch einige Unerfahrene waren dabei, was Bart Hogenboom als sehr mutig empfand. Durch den Workshop lernte sich die ganze Gruppe besser kennen.

Nach den Sommerferien beginnen dann die Proben für das Stück „Serenade“ von Mrozek. Die Geschichte ist eine Fabel . Es geht unter anderem um einen Fuchs, der die Hühner verführt, und um einen Hahn, der dies verhindern will. Das Stück ist eigentlich für fünf Personen geschrieben. Deshalb wird eine etwas veränderte Handlung vorbereitet. Bis zum Frühling 2014 hat die Gruppe Zeit. Dann findet das Theaterfestival statt.

Bei dem Festival führen verschieden Ensembles aus Ahlen, Beckum, Warendorf, Oelde und das „Sendenhorster Ensemble“ ihre Werke auf. In diesem Jahr findet es in Oelde statt. Das Festival wird von der Universität Münster betreut, denn einige Studenten erforschen die Kulturarbeit im Münsterland. Damit verbunden versuchen sie zu ergründen, welche Rahmenbedingungen für so ein Theaterprojekt benötigt werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1771532?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F1792569%2F1880020%2F
Nachrichten-Ticker