„Kinder helfen Kindern“ kehrt aus Fushë-Arrëz zurück : Dickes Paket geschnürt
Das Team der Helfer wird größer

Sendenhorst -

„Kinder-helfen-Kinder“-Gründer Hermann-Josef Lewentz ist erleichtert. Seit einiger Zeit verteilt sich die umfangreiche Arbeit, die das Hilfsprojekt mit sich bringt, auf viele Schultern. „Das Team wird größer und jünger“, freut er sich.

Freitag, 26.06.2015, 15:06 Uhr

Stefan Pagenkemper , Krankenpfleger am St.-Josef-Stift, war Schüler an der Realschule und kennt die Aktion schon daher. Seit einigen Jahren hilft er beim Packen und ist im vergangenen Jahr mit Lewentz in Baia Mare und Albanien gewesen. Judith Vosseberg und Stefan Schubert, Lehrer an der Realschule, wollen die Arbeit mit Schülern, Eltern und Lehrern organisieren.

Bernd Gassner, ebenfalls ehemaliger Schüler der Realschule, steht der Aktion seit Jahren mit Rat und Tat zur Seite und hat schon an mehreren Hilfsgütertransporten teilgenommen, zählt Lewentz weiter auf. Und Ilga Wiechers, Krankenschwester am St.-Josef-Stift, kümmert sich nach wie vor um die Finanzen. Sie hat bereits viele Transporte begleitet und bei der Verteilung vor Ort geholfen.

Auch Hermann-Josef Lewentz, Gründer der Aktion, gehört weiter zum Team. Doch der Pensionär möchte sich aus der Rolle als Hauptorganisator langsam zurückziehen. Natürlich steht er mit seiner Erfahrung, seinen Kontakten und seinem Hintergrundwissen zur Verfügung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3351464?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F4852565%2F4852572%2F3351462%2F
Nachrichten-Ticker