Fahnenschlag und Polonäse
Atemlos durch Albersloh

Albersloh -

Festlich haben die Bürgerschützen ihren letzten Festtag gestaltet. Dazu gehörten der Fahnenschlag, die Polonäse und der Festball.

Mittwoch, 08.07.2015, 15:07 Uhr

Die Bewohner des St.-Josefs-Hauses und ihre Betreuer freuten sich über den
Die Bewohner des St.-Josefs-Hauses und ihre Betreuer freuten sich über den Foto: Gisela Genz

Immer wieder klang am Montagnachmittag Marschmusik durch das Dorf. Offiziere, Garden und Musikzüge holten das Königspaar, Karl-Heinz Druffel und Beatrix Austermann , zu Hause ab und begleiteten sie zunächst zum Ludgerushaus. Dort überreichte Vereinsvorsitzender Udo Borgmann Pfarrer Wilhelm Buddenkotte und Pater Babu Kollamkudy einen Strauß Blumen. Der Fahnenschlag der Garden wurde von den beiden Geistlichen mit einem Gläschen Sekt belohnt.

Anschließend zogen die Schützen mit ihrem König weiter zum St.-Josefs-Haus. Dort überreichte Udo Borgmann Blumen an Hausleiterin Annette Schwaack. Geschäftsführerin Rita Tönjann merkte erfreut an, dass der neue Vereinsvorsitzende den traditionellen Besuch des Altenheimes fortsetze. Die Bewohner hatten ihren Spaß am Fahnenschlag und bewarfen beim anschließenden Tänzchen das Königspaar und den Hofstaat mit Rosenblättern. Als Überraschung gab es die Premiere eines Liedes nach der Melodie „Atemlos durch die Nacht“, das der Hofstaat noch verfasst hatte.

Ein Höhepunkt des Schützenfestes war die glanzvolle Polonäse des Königspaares mit Hofstaat, Offizieren, Garden, Schützen und ihren Frauen durch das Dorf. Im Licht der untergehenden Sonne säumten neugierige und applaudierende Bürger die Straßen.

An den „Alltagsmenschen“ am Kirchplatz begeisterten Zuschauer mit einem kleinen Feuerwerk, und gegenüber standen Fans mit Pappschildern, auf denen „Mit Vollgas auf den Thron!“ zu lesen war.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3374926?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F4852565%2F4852571%2F
Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Fußball: 3. Liga: Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Nachrichten-Ticker