Situation der Flüchtlinge in Sendenhorst
Schon kleine Bordmittel helfen

Sendenhorst -

Der Zustand der Flüchtlingsunterkunft am Mergelberg weist einige technische und auch hygienische Mängel auf. Davon machte sich jüngst die Sendenhorster Ortsunion ein Bild, die sich seit einiger Zeit mit der Situation der Flüchtlinge in Sendenhorst und Albersloh beschäftigt.

Dienstag, 14.07.2015, 14:07 Uhr

Um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, hatte die Union schon Ende April Theodor Lohölter eingeladen, um über die 25-jährige ehrenamtliche Arbeit des Deutsch-Ausländischen-Freundeskreises ( DAF ) zu berichten. Begleitet wurde Lohölter von Nasanin Asgari, die aus dem Iran stammt und nun in Sendenhorst lebt.

Lohölter berichtete ausführlich über die derzeitige Situation in Sendenhorst und Albersloh . Schnell wurde deutlich, dass auch in Sendenhorst die Verwaltung an ihre Grenzen stößt, erfuhren die Politiker. Eine steigende Zahl von Aufnahmen, geänderte Personengruppen (von Familien zu überwiegend allein stehenden Männern), unterschiedliche Kulturkreise sowie auch nicht endende Verfahren (mit bis zu zwei Jahren bis zur Anhörung) führten zu enormen Herausforderungen, erläuterte Lohölter.

Im gesamten Stadtgebiet sind bereits über 100 Flüchtlinge in verschieden Unterkünften untergebracht. Zielsetzung ist es, die Flüchtlinge nach Möglichkeit nach dem „Leverkusener Modell“ dezentral in Wohnungen unterzubringen, um Konzentrationen zu vermeiden und eine bessere Integration zu erreichen. Wie Theodor Lohölter berichtete, bestehe eine hohe Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung.

Anfang Juli hat der Vorstand der Ortsunion in Begleitung von Theodor Lohölter das Flüchtlingsheim am Mergelberg besichtigt, wo sie auch Amanuel Desale Beyen, einen sehr engagierten Flüchtling aus Eritrea, kennen gelernt haben.

Alleine dieses 1994 für zunächst drei bis vier Familien errichtete Gebäude wird etwa seit 2009 bis heute von bis zu 30 Bewohnern genutzt.

Der Zustand der Einrichtung weise einige Mängel auf, teilt die CDU nach ihrem Besuch mit. Diese reichten von einer defekten Fenstermechanik bis hin zu fehlenden Toilettenbrillen. Es seien aber auch oftmals Kleinigkeiten, wie Ablagen in den Waschräumen, ein kleines Bord in den Küchen, in denen sich bis zu zehn Bewohner versorgen müssen, oder ein Postfachschrank zur Wahrung der Privatsphäre, die fehlten.

Erfreulich sei es gewesen zu erfahren, dass das Angebot für den Deutsch-Sprachkurs intensiv angenommen werde. Allerdings stünden nicht ausreichend Lehrkräfte für mehr Stunden zur Verfügung. In diesen Tagen würden auch die Container aus Drensteinfurt wieder zurück gebracht, um am Mergelberg als soziale Gemeinschafträume eingerichtet zu werden. Denn derzeit fehlten auch Räumlichkeiten, in denen man das Erlernte in Ruhe vertiefen könne, berichtet die CDU weiter. „Die Leute wollen sich entwickeln und wir müssen die Rahmenbedingungen dazu schaffen“. „Gute Arbeit leisten die ehrenamtlichen Mitglieder des DAF und auch Josef Brühl von der AWO in Ahlen“, meint die CDU. Für die vielschichtigen Belange wäre es hilfreich, wenn in der Stadtverwaltung eine Person als zentrale Anlauf- und Koordinationsstelle benannt würde, überlegt die Union.

„In diesem Jahr begehen wir mit vielen Veranstaltungen das 700-jährige Jubiläum unserer Stadt Sendenhorst – unserer Heimat. Gerade deshalb sollten wir jetzt zeigen, dass wir uns als Gemeinschaft um die uns anvertrauten neuen Einwohner kümmern. Menschen, die ihre Heimat und ihr Hab und Gut aus den unterschiedlichsten Gründen aufgeben mussten und oftmals alles verloren haben“, heißt es abschließend in der CDU-Mitteilung. „Wir könnten ihnen oft schon mit kleinen Bordmitteln und persönlicher Hilfe eine l(i)ebenswerte Umgebung schaffen und sie mit Respekt in Sendenhorst empfangen und aufnehmen.“

Sendenhorster können Anregungen und Hilfsangebote richten an die CDU- Ortsunion beziehungsweise an Stefan Knoll, Stefan.Knoll@cdu-sendenhorst.de, oder an den den Deutsch-Ausländischen Freundeskreis, Theodor Lohölter, dt-ausl-freundeskreis@gmx.de.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3383884?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F4852565%2F4852571%2F
Nachrichten-Ticker