Sven Henric Olde zu Gast in Quito
Prämierte Arbeit auf großer Bühne

Sendenhorst -

Quito, die in den Anden gelegene höchste Hauptstadt der Welt, war der Treffpunkt für den dritten Weltsiedlungsgipfel. Politiker, Soziologen, Architekten und Städteplaner der ganzen Welt pilgerten zur „HABITAT3“. Mit von der Partie bei diesem nur alle 20 Jahre stattfindenden Zusammentreffen war auch der Sendenhorster Sven Henric Olde.

Freitag, 11.11.2016, 06:11 Uhr

Präsentierten ihre Wettbewerbsarbeit bei der „HABITAT3“ in Quito: Nina Schengber, Madeline Rasche und Sven Olde (v.li.) an ihrem Projektstand im deutschen Pavillon.
Präsentierten ihre Wettbewerbsarbeit bei der „HABITAT3“ in Quito: Nina Schengber, Madeline Rasche und Sven Olde (v.li.) an ihrem Projektstand im deutschen Pavillon.

Quito , die in den Anden gelegene höchste Hauptstadt der Welt, war im Oktober dieses Jahres der Treffpunkt für den dritten Weltsiedlungsgipfel . Politiker, Soziologen, Architekten und Städteplaner der ganzen Welt pilgerten zur „ HABITAT3 “, um sich mit Fragen der Wohnungsversorgung und Wohnungsnot sowie dem Problem der globalen Verstädterung der Welt zu beschäftigen. Mit von der Partie bei diesem nur alle 20 Jahre stattfindenden Zusammentreffen war auch der Sendenhorster Sven Henric Olde . Gemeinsam mit seinen Kommilitoninnen Monika Paul, Madeline Rasche und Nina Schengber hatte er einen Beitrag zum Thema „Gated Communities“ erstellt.

Sven Olde studiert an der Uni Bielefeld Grafik-Design. Im Rahmen eines Seminares hatten seine Dozentinnen die Studierenden auf einen Wettbewerb aufmerksam gemacht, den das Magazin „Arch+“ und das Auswärtige Amt ausgeschrieben hatten. „Es ging darum, Statistiken anschaulich und interessant darzustellen“, erklärt Olde. Gemeinsam mit seinen Kolleginnen entschied er sich für das Thema der „Gated Communities“, geschlossene Gesellschaften. „Es handelte sich in der Regel um privilegierte Gesellschaftsschichten, die sich mitten in großen Städten ihre eigenen kleinen Städte bauen und sie mit Mauern umgeben“, erklärt Olde. Die Menschen, die dort leben, seien oft vertraglich an Regeln gebunden, die von der Rasenhöhe bis zur Wandfarbe alles genau vorschreiben.

Auf Plakaten und mit Modellen beschäftigten sich die vier Studierenden mit zwei hervorstechenden Exemplaren dieser Lebensweise. Das eine „Security Estate“ – Capetown – liegt in Südafrika, das andere, die „Lifestyle Communitiy Celebration“ in Florida. Dabei handelt es sich um eine Planstadt des Walt-Disney-Konzerns in Form einer Kleinstadt.

Die Arbeit der vier gehört zu den prämierten Wettbewerbsbeiträgen und wurde im deutschen Pavillon auf der „HABITAT3“ der Vereinten Nationen in Quito, Ecuador ausgestellt. Auf Einladung der „Arch+“ und mit Unterstützung der Akademischen Auslandsamtes der FH Bielefeld konnten die vier Studenten für den Zeitraum des Weltsiedlungsgipfels nach Quito fliegen, um die Modelle des Wettbewerbs nachzubauen und die Plakatserie im deutschen Pavillon zu präsentieren.

„Unsere Modelle trafen wohl auch wegen unserer Materialauswahl auf großes Interesse“, berichtet Olde von seinen Erlebnissen in Quito. Während das „Capetown“-Modell vornehmlich aus Elektronikteilen gebaut war, um auf die luxuriöse Hightechwelt hinzuweisen, die von der Außenwelt durch palisadenartig aufgestellte Nägel abgeschirmt ist, besteht das Modell „Walt Disney“ aus herkömmlichen bunten Süßigkeiten, um die Künstlichkeit der Disney­stadt dazustellen, erklärt der Masterstudent Olde. Letztlich, so habe ihr Vergleich des Lebens innerhalb und außerhalb der Mauern einer solchen Community ergeben, unterscheide sich dieses nur durch die unterschiedlichen Lebensstandards.

Zweieinhalb Wochen haben die Studenten in Ecuador verbracht. Da blieb auch ein wenig Zeit, sich das Land näher anzuschauen. Doch im Mittelpunkt standen die Kontakte und Gespräche im deutschen Pavillon, in dem fünf Projekte dargestellt wurden, die einen Blick in die Zukunft der Wohnungsversorgung warfen. Und eben auch das Phänomen der „Security Estates“ beleuchteten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4425437?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F4852552%2F4852554%2F
Nachrichten-Ticker