Kommentar
Last und Belastung

Der Zustand der zahllosen Wirtschaftswege geht fast jeden etwas an, weil sie längst weit mehr Aufgaben erfüllen, als den Landwirten die Fahrt vom Hof zum Acker zu ermöglichen. Sie sind bei Radfahrern sehr beliebt, müssen für die Anfahrt zum Hofladen genutzt werden und sind Teil des Spazierweges mit Kinderwagen und Hund.

Montag, 24.04.2017, 14:04 Uhr

Das Problem: Für das, was die Wege heute an Gewicht aushalten müssen – etwa durch Lkw-Zulieferverkehr und schwere Landmaschinen –, sind sie nicht geschaffen. Und (auch) deshalb gehen sie immer weiter kaputt, egal, wie oft die fleißigen Jungs vom Bauhof sie reparieren. Eigentlich hilft nur eines: die Wege für den heutigen Bedarf neu erstellen. Aber das geht nicht, und so bleibt einstweilen der Teufelskreis: Flicken, kaputt – flicken, kaputt. Josef Thesing

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4786898?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F4852548%2F4894353%2F
Nachrichten-Ticker