Umbauarbeiten im ehemaligen „Schlecker“
„Takko Fashion“ eröffnet im August

Sendenhorst -

Eigentlich war es ja ein offenes Geheimnis in Sendenhorst, dass sich in Sachen „Nutzung des ehemaligen Schleckermarktes in der Fußgängerzone“ etwas getan hat. Nun gibt es auf erneute Anfrage der Westfälischen Nachrichten eine offizielle Stellungnahme des neuen Pächters: „Ab Mitte August wird ,Takko Fashion‘ mit einer Filiale in Sendenhorst vertreten sein“.

Montag, 08.05.2017, 19:05 Uhr

Die ehemalige Schlecker-Fläche zwischen West- und Schulstraße wird derzeit kernsaniert Ab August bietet „Takko Fashion“ im linken Teil Mode an. Für die rechten 180 Quadratmeter wird noch ein Nutzer gesucht. An der Schulstraße (kleines Foto) wird der neue Eingang für den Takko-Markt entstehen.
Die ehemalige Schlecker-Fläche zwischen West- und Schulstraße wird derzeit kernsaniert Ab August bietet „Takko Fashion“ im linken Teil Mode an. Für die rechten 180 Quadratmeter wird noch ein Nutzer gesucht. An der Schulstraße (kleines Foto) wird der neue Eingang für den Takko-Markt entstehen. Foto: Annette Metz

Eigentlich war es ja ein offenes Geheimnis in Sendenhorst , dass sich in Sachen „Nutzung des ehemaligen Schleckermarktes in der Fußgängerzone “ etwas getan hat. Nun gibt es auf erneute Anfrage dieser Zeitung eine offizielle Stellungnahme des neuen Pächters: „Ab Mitte August wird , Takko Fashion ‘ mit einer Filiale in Sendenhorst vertreten sein“.

Nähere Angaben könnten zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht gemacht werden, teilte die Presseabteilung des Unternehmens mit Sitz in Telgte mit. Also weder zur Größe der Verkaufsfläche noch zur Zahl der Arbeitsplätze.

Derzeit wird in dem Ladenlokal zwischen Weststraße und Schulstraße ordentlich gerissen und umgebaut. Der Inhaber lässt nach Auskunft des Bauleiters vor Ort das Ladenlokal kernsanieren. Der Estrich liegt schon drin, Strom und Decken sind als nächstes an der Reihe. Außerdem wird das Geschäft an der Schulstraße in der zweiten Maihälfte einen etwa acht Meter langen neuen Eingangsbereich bekommen. Von der Weststraße aus ist kein Zugang geplant, erläutert der Bauleiter. Die Arbeiten lägen im Zeitplan.

Komplett wird Takko die Räume aber nicht übernehmen. Etwa 180 Quadratmeter bleiben hinter einer Trennwand in der Immobilie noch ungenutzt. Für diese Fläche wird noch ein Nutzer gesucht. Der könne dann auch beim endgültigen Ausbau der Restfläche mitreden, zumal dieser Bereich an der Weststraße dann einen neuen Eingang bekommen soll, erklärt der Bauleiter.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4820467?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker