„Kinder helfen Kindern“
Vieles läuft nun ordentlich in Baia Mare

Sendenhorst/Baia Mare -

Gemeinsam mit einer Gruppe der Warendorfer Malteser hat sich Hermann-Josef Lewentz auf den Weg gemacht, um nach den Projekten zu sehen, die „Kinder helfen Kindern“ über Jahre in Baia Mare aufgebaut und betreut hatte. Dabei gab es für Lewentz viel Positives, aber auch Rückschritte zu sehen.

Freitag, 12.05.2017, 14:05 Uhr

Gemeinsam mit einer Gruppe von Maltesern aus Warendorf war Hermann-Josef Lewentz, Mitbegründer der Aktion „Kinder helfen Kindern“ (2.v.l.) in Baia Mare.
Gemeinsam mit einer Gruppe von Maltesern aus Warendorf war Hermann-Josef Lewentz, Mitbegründer der Aktion „Kinder helfen Kindern“ (2.v.l.) in Baia Mare.

Auch wenn der Verein „Kinder helfen Kindern“ sein Augenmerk seit einiger Zeit verstärkt auf Fushe Arrez in Albanien legt, so verlieren die Organisatoren ihre Hilfsprojekte im rumänischen Baia Mare nicht aus den Augen. Gemeinsam mit einer Gruppe der Warendorfer Malteser hatte sich Hermann-Josef Lewentz wieder auf den Weg gemacht, um nach den Projekten zu sehen, die „Kinder helfen Kindern“ über Jahre in Baia Mare aufgebaut und betreut hatte. Dabei gab es für Hermann-Josef Lewentz viel Positives, aber auch Rückschritte zu sehen.

„Gut läuft es weiter mit den Familienpatenschaften in Baia Mare“, freut sich der ehemalige Realschullehrer und Mitbegründer der Hilfsorganisation an der Realschule St. Martin. Auch das Projekt „Lernen lernen“ werde nach wie vor gut angenommen. Dabei werden bedürftige Kinder nach dem Unterricht mit einem Schulbus, den „Kinder helfen Kindern“ mitfinanziert, abgeholt und erhalten zentral Möglichkeiten, die sie zu Hause nicht haben, von Duschen über Essen bis hin zum Lernen, erläutert Lewentz. Zwölf bis 15 Kinder nehmen teil, die sogar noch Essen mit nach Hause nehmen können. Am Nachmittag kommen zwei pensionierte Lehrer dazu, die den Kindern bei den Hausaufgaben und beim Lernen helfen. Bedingung sei aber, dass die Kinder immer zur Schule gehen. Das wird auch kontrolliert. „Fällt in der Schule auf, dass ein Kind fehlt, wird das sofort an die Organisatoren gemeldet, die dann direkt zu Hause nachhaken“, berichtet Hermann-Josef Lewentz. Dieses Projekt wolle „Kinder helfen Kindern“ auch weiterhin unterstützen.

Auch auf eine neue Aktion unter dem Titel „Kinetik“ hat Lewentz bei seinem Besuch sein Augenmerk gerichtet. Dabei handele es sich um ein Therapiekonzept, das Kinder mit motorisch und geistigen Störungen in den Blick nehme. „Das wollen wir beobachten und dann entscheiden, ob wir uns da einbringen.“

Schließlich berichtete Lewentz aber auch über eine Entwicklung, die ihn schmerzlich berührt hatte. Die Zustände in dem Altenheim, das „Kinder helfen Kindern“ in den vergangenen Jahren regelmäßig unterstützt habe, seien derzeit nicht gut. „Das steht und fällt sicher immer mit der Leitung des Heimes“, so Lewentz.

Doch das, was er gesehen habe, habe ihm weh getan. 16 eng gestellte Betten in einem Raum habe es schon lange nicht mehr geben, so Lewentz. Auch habe er weder im Stall ein Kuh noch irgendwo eines der Hühner gesehen. Der junge Heimleiter habe ihm gesagt, dass es billiger sei, die Milch zu kaufen, erzählt Lewentz weiter, der der Meinung ist, dass damit aber auch eine sinnvolle Beschäftigung für die Senioren fehle. Er hofft nun, dass sich das mit dem nächsten Heimleiter wieder ändert.

Kinderheime gibt es in Baia Mare übrigens nur noch eines. Die übrigen seien mit EU-Unterstützung zugunsten von großen Pflegefamilien aufgelöst worden. Auch Infrastruktureinrichtungen wie Krankenhäuser und Schulen seien inzwischen saniert worden und funktionierten. „Das ist wiederum eine gute Entwicklung, auch wenn die Schere zwischen arm und reich in Rumänien immer noch weit auseinandergeht“, schließt Hermann-Josef Lewentz seinen Fahrtbericht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4829281?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker