St.-Martinus-Schützen hatten den „Lunch Club“ zu Gast
Schnitzeljagd und Ponyreiten

Sendenhorst -

Am Samstag hatte der Schützenverein St. Martinus den „Lunch Club“ aus Ahlen im Schützen- und Bürgerwald zu Besuch. Die Sendenhorster bereiteten den Kindern einen schönen Tag.

Sonntag, 14.05.2017, 17:05 Uhr

Besuch von den Reitern: Bei bestem Wetter genossen die Kinder aus Ahlen den „Waldtag“ in Sendenhorst. Auch Reiten war dabei möglich.
Besuch von den Reitern: Bei bestem Wetter genossen die Kinder aus Ahlen den „Waldtag“ in Sendenhorst. Auch Reiten war dabei möglich.

Für die Kinder war es ein herrlicher Tag: Am Samstag hatte der Schützenverein St. Martinus den „Lunch Club“ aus Ahlen im Schützen- und Bürgerwald zu Besuch. Mehr als 20 Kinder waren mit fünf Betreuerinnen der Einladung gefolgt und erlebten bei bestem Wetter einen wunderschönen „Waldtag“ mit Spiel und Spaß, heißt es im Bericht der Schützen. Schnitzeljagd, Waldführung und Ponyreiten standen auf dem Programm. Anschließend wurde in gemütlicher Runde gegrillt. Die Kinder und ihre Betreuerinnen waren sichtlich zufrieden und bedankten sich mit einem ordentlichen „Raketenjubel“, verbunden mit dem Wunsch, das Ganze im nächsten Jahr zu wiederholen.

Der zweite Vorsitzende der Schützen, Marcel Schumann, lobte den Einsatz der Organisatoren, der Ehrenabteilung und der Jungschützinnen und stellte eine Wiederholung in Aussicht. „Auch das ehrenamtliche Engagement für die Kleinsten und Jüngsten macht einen Schützenverein aus. Darauf darf man stolz sein“, erklärte er und hob auch den Einsatz des Sendenhorster Reit- und Fahrvereins hervor, der eigens mit einem Pony in den Schützen- und Bürgerwald gekommen war, um den Kindern einen Waldausritt zu ermöglichen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4833654?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
„Doppellecker-Bus“ darf bis Jahresende am Hafen stehen
Duldung für Café: „Doppellecker-Bus“ darf bis Jahresende am Hafen stehen
Nachrichten-Ticker