Neue Geräte für das „Zwergenstübchen“
Mehr Spielvergnügen für die „Zwerge“

Albersloh -

Die Kinder des „Zwergenstübchens“ freuen sich über einen neuen Kletterturm und ein hübsches Spielhaus. Beides wurde durch Spenden finanziert.

Montag, 05.06.2017, 12:06 Uhr

Die Kinder des „Zwergenstübchens“ freuen sich mit ihren Eltern, Erzieherinnen und weiteren Unterstützern über den neuen Kletterturm, der durch Spenden finanziert werden konnte. Auch das neue Spielhaus wurde von den „Zwergen“ mit Begeisterung in Beschlag genommen.
Die Kinder des „Zwergenstübchens“ freuen sich mit ihren Eltern, Erzieherinnen und weiteren Unterstützern über den neuen Kletterturm, der durch Spenden finanziert werden konnte. Auch das neue Spielhaus wurde von den „Zwergen“ mit Begeisterung in Beschlag genommen. Foto: Christiane Husmann

Mit Begeisterung erobern die Kinder des „Zwergenstübchen“ den neuen Kletterturm und das hübsche Spielhaus. Die beiden soliden Spielgeräte sind aus Robinie hergestellt und bieten den unter drei Jahre alten Kindern der Einrichtung eine sichere Möglichkeit, ihrem Spiel- und Bewegungsdrang unbeschwert nachkommen zu können.

In dem alten Spielturm, der nun durch einen neuen ersetzt werden konnte, hatten die Erzieherinnen und Eltern der „Zwergenstübchen“-Kinder kein Vertrauen mehr. Morsch und nicht mehr altersgerecht erschien ihnen das Gerät, weshalb man sich dazu entschloss, den Kletterturm aus Sicherheitsgründen zu schließen.

Um ein neues Außengerät finanzieren zu können, wurde das „Zwergenstübchen“ aktiv und bemühte sich um Spenden. Die Eltern der „Zwerge“ bastelten Dekoartikel, kochten Marmelade und buken Plätzchen, die sie beim Weihnachtsmarkt des Sportvereins GWA gewinnbringend verkauften.

Heinz-Josef Horstmann vom Vorstand des Sportvereins vermittelte zudem einen Nikolaus, der sich für unterschiedliche Spendenaktionen auf den Weg machte. Peter Brensmann, wie der Mann im Nikolausgewand mit bürgerlichem Namen heißt, konnte viele Menschen zum Spenden animieren, was einen dicken Batzen Bares in das Sparschwein des „Zwergenstübchen“ spülte. Auch die Sparkasse Münsterland Ost und die Vereinigte Volksbank unterstützten die Anschaffung der neuen Außengeräte jeweils mit einem Geldbetrag.

Karin Rost , Vorsitzende des Trägervereins „Kindergruppe Sendenhorst“, Nadine Peifer, Leiterin des „Zwergenstübchen“, und Verena Witt, Elternsprecherin der Einrichtung“, bedankten sich bei den vielen Spendern für die Unterstützung und bei den Eltern für deren Engagement, die die Anschaffung der 4500 Euro teuren Spielgeräte ermöglicht hatten.

Die Kinder ihrerseits bedankten sich mit leuchtenden Augen und nahmen die neuen Spielgeräte voller Elan in Beschlag.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4903657?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker