Aktion „Stadtradeln“ beginnt
Kilometer für den Klimaschutz

Sendenhorst/Albersloh -

Die ersten 25 Kilometer stehen bei den 17 Teilnehmern der Auftaktveranstaltung am Donnerstagabend bereits auf dem Tacho. Zu Beginn der Aktion „Stadtradeln“ der Stadt Sendenhorst, die an der deutschlandweiten Kampagne des Klima-Bündnisses teilnimmt, bot der ADFC eine Radtour für Jedermann an.

Freitag, 09.06.2017, 19:06 Uhr

Mit einer Radtour für Jedermann, organisiert von der Ortsgruppe des ADFC, startete die Aktion „Stadtradeln“ in Sendenhorst und Albersloh..
Mit einer Radtour für Jedermann, organisiert von der Ortsgruppe des ADFC, startete die Aktion „Stadtradeln“ in Sendenhorst und Albersloh.. Foto: Anke Weiland

Die ersten 25 Kilometer stehen bei den 17 Teilnehmern der Auftaktveranstaltung am Donnerstagabend bereits auf dem Tacho. Zu Beginn der Aktion „Stadtradeln“ der Stadt Sendenhorst, die an der deutschlandweiten Kampagne des Klima-Bündnisses teilnimmt, bot der ADFC unter der Leitung von Maria Schäfer eine Radtour für Jedermann an.

Zur Begrüßung zogen Hans-Günter Wübbels und Wolfgang Huth von der Stadtverwaltung eine Bilanz der vergangenen Jahre. Seit 2013 nimmt die Stadt an der Aktion teil, zu Beginn mit 95 Radlern. Im Jahr 2016 waren es 110 Radler, führte Huth aus. Bisher haben sich zehn Teams zur Teilnahme angemeldet, weitere Anmeldungen seien möglich, so Huth. „Es könnten gerne noch mehr Radler sein.“ In den vier Jahren wären insgesamt 14 Tonnen CO ² verbraucht worden, wenn die heimischen Teilnehmer die geradelten Kilometer mit dem Auto zurückgelegt hätten, und sie hätten „zweieinhalb Mal der Erdball umkreist“.

Die Bewertung der Teams wird wieder in vier Kategorien vorgenommen, erklärte Huth. Es werden die Teams mit den meisten Teilnehmern prämiert, die Teams mit den meisten zurückgelegten Kilometern, die Einzelradler getrennt nach Renn-, Freizeit- und Gelegenheitsradler und die Durchführung besonderer Radel-Events. Bis zum 28. Juni läuft die „Stadtradel“-Aktion noch.

In Richtung Wessenhorst ging es dann auf die ersten 25 Kilometer. Über den Hof Schulze Brüning führte die Tour, die sich Maria Schäfer vom ADFC und ihre Mitstreiter als Einstiegstour überlegt hatten. Während der „Stadtradel“-Aktionswochen bietet der ADFC allen Interessierten übrigens eine Einstiegsmitgliedschaft zu vergünstigten Konditionen an. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4915220?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Beide Insassen ins Krankenhaus eingeliefert: Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Nachrichten-Ticker