Einschulung in Sendenhorst und Albersloh
Mit einem Kribbeln im Bauch

Sendenhorst/Albersloh -

85 Mädchen und Jungen aus Sendenhorst und 31 Kinder aus Albersloh starteten am Donnerstag in ihre Schullaufbahn. Sowohl an der Kardinal-von-Galen-Schule als auch an der Ludgerusschule wurden sie von ihren Mitschülern herzlich begrüßt.

Donnerstag, 31.08.2017, 19:08 Uhr

Die Grundschüler bereiteten ihren neuen Mitschülern einen herzlichen Empfang.
Die Grundschüler bereiteten ihren neuen Mitschülern einen herzlichen Empfang. Foto: Anke Weiland

Für 85 Mädchen und Jungen startete gestern erstmalig der Unterricht in der Kardinal-von-Galen-Grundschule. Nach einer ökumenischen Kindersegnungsfeier in der Pfarrkirche machten sich Eltern, Erstklässler und Lehrer auf den Weg zur Schule, wo sie von den Grundschülern empfangen wurden.

Die kommissarische Schulleiterin Barbara Schacht hieß alle Kinder an ihrem ersten Schultag willkommen: „Das Kribbeln im Bauch gehört dazu.“ Um den Tag zu einem ganz besonderen zu machen, hatten die Zweitklässler einiges einstudiert. Ein lustiges Sockentheater, einige schwungvolle Lieder und Fingerspiele in englischer Sprache zeigten, wie viel sie im ersten Schuljahr bereits gelernt hatten. „Come in and let‘s start to sing“, hieß es da.

Das machten auch die „Jekits“-Kinder der Grundschule unter der Leitung von Uta Rathmer-Schumacher. Sie steckten mit ihrer guten Laune und dem Spaß am Singen alle an.

Nach der Begrüßungsfeier gingen die Kinder für die erste Schulstunde in ihre Klassen. Währenddessen hatten die Eltern die Gelegenheit, sich bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen. Auch der Förderverein der Schule stellte sich vor. Die Klasse 1a wird von Annetraut Körmeling unterrichtet, Klassenlehrerin der 1b ist Monika Daldrup-Hack, Monika Frede ist Klassenlehrerin der 1c, und die Klasse 1m wird von Anne Rikus unterrichtet.

Mit Tornistern und Schultüten, die fast so groß waren wie sie selbst, machten sich 31 i-Männchen in Albersloh auf den Weg zu ihrer Schule. Bevor sie aber erfahren sollten, mit wem sie in Zukunft die Schulbank drücken und wer ihnen Schreiben und Rechnen beibringen wird, nahmen sie in einem gemeinsamen Wortgottesdienst von Pastoralreferentin Eva Maria Jansen und Dr. Christian Plate viele gute Wünsche für ihre schulische Laufbahn entgegen.

Einschulung in Sendenhorst und Albersloh

1/39
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Christiane Husmann
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Christiane Husmann
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Anke Weiland
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Christiane Husmann
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Christiane Husmann
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Christiane Husmann
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Christiane Husmann
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Christiane Husmann
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Christiane Husmann
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Christiane Husmann
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Christiane Husmann
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Christiane Husmann
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Christiane Husmann
  • Ein Herzliches Willkommen wurde den I-Männchen bereitet. Foto: Christiane Husmann

An der Ludgerus-Schule angekommen, sollte sich die Mehrzweckhalle schnell mit Eltern, Großeltern und aufgeregten Erstklässlern füllen, die von Schulleiterin Annette Stüer begrüßt wurden. Vor vollem Haus präsentierte die dritte Klasse, die am „Jekits“-Projekt mit Musiklehrerin Marlies Bozzetti teilgenommen hatte, was stimmlich in ihr steckt und begrüßte jeden neuen Mitschüler im Chor: „Schön, dass du da bist.“

In der Folge durften sich die i-Männchen davon überzeugen, dass man an der Ludgerus-Schule neben Mathe, Deutsch und Musik auch Theaterspielen lernt. Mit dem Stück „Das hässliche Entlein“ bewiesen die Kinder der Klasse 4a ihre Schauspieltalente „Es war einmal eine Ente, ein Nest und ein hässliches Ei“ begann das Märchen, in dessen Verlauf ein vermeintliches Entenküken aufgrund seines Andersseins „gemobbt“ wurde. Doch auf das Küken wartete ein Happy-End: Es wuchs zu einem stolzen Schwan heran. Und die Moral von der Geschicht‘? „Du bist anders. Wir sind anders. Na und? Das macht das Leben eben bunt.“

Dann stieg die Spannung weiter an, denn die Schüler wurden auf zwei Schulklassen verteilt. Die Klasse 1a wird mit 16 Kindern von Anke Paul geleitet. Die Klasse 1b mit 15 Schülern übernimmt Andrea Oelkers-Klees. Während die Eltern und Großeltern von der Schulleiterin Annette Stüer zu einer Tasse Kaffee eingeladen wurden, absolvierten die i-Männchen ihre erste Schulstunde.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5116209?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker