Kultur-Schnuppertage
Objektkunst und Rhythmusgefühl

Sendenhorst -

Pünktlich zum Schuljahresbeginn war es wieder Zeit für die „Kultur-Schnuppertage“ der Stadt, zu der die Fünftklässler der Realschule St. Martin und der Montessori-Gesamtschule eingeladen waren. Etwa 140 Mädchen und Jungen nahmen an verschiedenen Workshops im Haus Siekmann teil.

Freitag, 15.09.2017, 09:09 Uhr

Beim Hip Hop kommt Spaß auf. Aber auch die übrigen Angebote, wie Töpfern oder die Objektkunst sind sehr beliebt.
Beim Hip Hop kommt Spaß auf. Aber auch die übrigen Angebote, wie Töpfern oder die Objektkunst sind sehr beliebt. Foto: Anke Weiland

Die Beats hallen durch den Flur des Hauses Siekmann: Vor dem großen Spiegel üben gerade elf Fünftklässler mit Workshop-Leiterin Lea Werthschulte eine Hip Hop-Choreographie ein. Pünktlich zum Schuljahresbeginn ist es wieder Zeit für die „Kultur-Schnuppertage“ der Stadt, zu der die Fünftklässler der Realschule St. Martin und der Montessori-Gesamtschule eingeladen sind.

Etwa 140 Mädchen und Jungen konnten an verschiedenen Workshops im Haus Siekmann teilnehmen. Dieses niederschwellige Angebot soll allen Kindern einen Zugang zu Kunst und Kultur ermöglichen, erklärt Martina Bäcker von der Stadt Sendenhorst. Gefördert wird das Projekt vom „Kultur-Rucksack“ Nordrhein Westfalen. Die „Kultur-Schnuppertage“ finden bereits seit einigen Jahren statt. Angeboten werden Workshops, die erfahrungsgemäß bei den Kindern gut ankommen.

Während die Tanzpädagogin der Muko, Lea Werthschulte, die demnächst einen Kursus „Hip-Hop‘n‘Streetjazz“ anbietet, den Kids die richtigen „Moves“ beibringt, ist ein Stockwerk höher ebenfalls Rhythmusgefühl gefragt. Dort hat Jens Brülls seine Trommeln mitgebracht und zieht die Mädchen und Jungen mit unterschiedlichen Rhythmen in seinen Bann. Im Frage- und Antwortstil wird konzentriert getrommelt.

Auch ein Improvisations-Theater ist wieder im Angebot. Die Kursleiter Johanna Wiesen und Jan Siebenbrock sind nicht zum ersten Mal in Sendenhorst. Sie zeigen den Workshop-Teilnehmern, wie sie mit kleinen Spielen zunächst ihre Scheu verlieren, um sich dann auf die Improvisation einlassen zu können.

Kreativ geht es auf der Tenne zu. Einige Mädchen und Jungen üben sich in der Drucktechnik, die ihnen Jürgen Krass zeigt. Andere haben sich für den Workshop „Arbeiten mit Ton“ entschieden. Dort werden Schildkröten gefertigt. „Durch die Herstellung von Kugel, Platte und ,Wurst’, aus der sich die Schildkröte zusammensetzt, bekommen sie gleich drei Techniken mit, die man beim Töpfern braucht“, erklärt Mechthild Weiling-Bäcker von der „Kreativ-Werkstatt Kinderhaus“. Und schlussendlich haben sie nach dem Workshop ein fertiges Werk, dass sie später mit nach Hause nehmen können. Denn die Künstlerin nimmt die fertig glasierten Stücke zunächst noch mit in ihre Werkstatt zum Brennen, bevor Martina Bäcker dann dafür sorgt, dass die Kinder ihre Schildkröte wieder bekommen. Das Angebot ist neu im Programm der Kultur-Schnuppertage und wird sehr gut angenommen.

Heidi Marczinke, die seit kurzem auch ein Atelier in Sendenhorst hat, und zwar in der ehemaligen Backstube Drees, ist bereits seit einigen Jahren mit einem Kreativ-Workshop dabei. „Objektkunst“ wird in diesem Jahr bei ihr hergestellt. Aus Pflastersteinen, Draht, Keramik, Holz und anderen kleinen Gegenständen entstehen kleine Kunstwerke. „Diesmal ohne Hämmern und Bohren“, schmunzelt Marczinke. „Die Kinder dürfen sich drei Gegenstände aussuchen, die sie in der Skulptur verarbeiten.“ Dazu sollen sie sich mit ihrer Kunst beschäftigen und eine kleine Geschichte zu ihren Werken erzählen. „Denn das gehört auch mit dazu“, meint die Künstlerin – und sie hat schon einige interessante Geschichten gehört.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5149772?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker