Personelle Veränderungen bei den Gardisten
Sven Timmreck ist neuer Spieß der Ehrengarde

Sendenhorst -

In der Ehrengarde der Martinus-Schützen gibt es einige personelle Veränderungen bei den Gardisten. Neuer Spieß ist Sven Timmreck.

Mittwoch, 27.09.2017, 15:09 Uhr

Der scheidende Spieß Jan Hauser (re.) übergab die „Insignien“ an Sven Timmreck.
Der scheidende Spieß Jan Hauser (re.) übergab die „Insignien“ an Sven Timmreck.

Die Ehrengarde der Martinus-Schützen hat einen neuen Spieß. Nach fünf Jahren übernahm Sven Timmreck in der Mitgliederversammlung der Garde das Amt von Jan Hauser . Dieser übergab seinem Nachfolger die goldene Kordel des Spießes und das dazugehörige Gewehr.

Auch sonst gibt es in der Garde einige personelle Veränderungen. Jan Hauser, Thorsten Nordhoff , Max Bröcker, André Wietschorke, Carsten Streffing und Rene Landau haben die Ehrengarde verlassen. Jan Hauser war 14 Jahre Mitglied, Carsten Streffing, Thorsten Nordhoff, André Wietschorke und Rene Landau jeweils neun und Max Bröcker sieben Jahre. Alle wurden von Kai Hauser und dem stellvertretenden Kommandeur Tobias Jönsthövel verabschiedet, heißt es im Bericht der Garde.

Im Gegenzug nahm die Garde drei Neue in ihren Reihen auf: Janik Neumann, Benedikt Specht und Dennis Rogoschewski.

Felix Gravermann, der aktuelle König der Garde, wurde als Kassierer für weitere drei Jahre gewählt. Kai Hauser fungiert weiter als erster Kommandeur.

Die Planungen für die Ehrengarde-Fahrt an diesem Wochenende sind abgeschlossen. Nach dem gemeinsamen Frühstück am Freitagmorgen geht es mit dem Bus nach Münster. Von dort aus fahren die Gardisten mit dem Zug nach Amsterdam. Die Rückfahrt ist für Sonntag geplant.

Die Weihnachtsfeier der Garde soll am 9. Dezember stattfinden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5184097?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Preußen Münster sperrt Tatverdächtigen für drei Jahre aus
Lerow Kwado (l) bedankt sich bei Fans des SC Preußen Münster für die Unterstützung.
Nachrichten-Ticker