Neugestaltung der Spielräume
An der Grimmstraße starten

Sendenhorst -

Der erste Schritt zur Umsetzung des Konzeptes zur Entwicklung generationenübergreifender Spiel-, Bewegungs- und Aufenthaltsräume unter dem Motto „Draußen in Sendenhorst und Albersloh“ für den Ortsteil Sendenhorst soll mit der Neugestaltung des Spielplatzes an der „Grimmstraße“ zu einem attraktiv gestalteten Generationen-Raum gemacht werden.

Donnerstag, 28.09.2017, 19:09 Uhr

Dieser Anblick auf dem Spielplatz an der Grimmstraße soll möglichst bald der Vergangenheit angehören.
Dieser Anblick auf dem Spielplatz an der Grimmstraße soll möglichst bald der Vergangenheit angehören. Foto: Josef Thesing

Der erste Schritt zur Umsetzung des Konzeptes zur Entwicklung generationenübergreifender Spiel-, Bewegungs- und Aufenthaltsräume unter dem Motto „Draußen in Sendenhorst und Albersloh“ für den Ortsteil Sendenhorst soll mit der Neugestaltung des Spielplatzes an der „Grimmstraße“ zu einem attraktiv gestalteten Generationen-Raum gemacht werden. Das teilte die Projektmanagerin bei der Stadt Sendenhorst, Katja Usunov , mit.

Der Ort an der Grimmstraße soll Spiel- und Bewegungsangebote, verschiedene Sitzmöglichkeiten und eine ansprechende Bepflanzung bekommen. „Er soll eine hohe Aufenthaltsqualität haben und zum Treffpunkt von Jung und Alt werden. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren sollen sich gleichermaßen wohl auf diesem Platz fühlen und motiviert werden, sich zu bewegen“, heißt es in der Mitteilung.

Es wurden – auch im Rahmen einer Bürgerbeteiligung viele Ideen entwickelt, die von einer Wasserpumpe über Lavendelhochbeete, Gruppenschaukel, Strandkörbe, Balancier-Parcours, und Barfuß-Pfad bis zum Karussell reichen. Doch was wünschen sich die Kinder, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren in Sendenhorst? Die Stadtverwaltung lädt alle Interessierten dazu ein, sich mit Ideen und Anregungen in die Gestaltung des Generationen-Raumes „Grimmstraße“ einzubringen. Es findet eine weitere Bürgerbeteiligung „Generationenraum – Grimmstraße“ am Samstag, 14. Oktober, von 15 bis 17 Uhr im Haus Siekmann statt. Ideen und Anregungen können zudem an das „Mach-Mit-Management“ gerichtet werden.

Im Ortsteil Albersloh stehe an erster Stelle der Prioritätenliste die Aufwertung der Quartiersspielplätze „Friedhofsweg“ und „Süd I“ sowie die Herstellung eines Spielplatzes in der Nähe des Sportzentrums Albersloh, heißt es in der Mitteilung. Dazu wird ein Schulprojekt mit den Grundschülern entwickelt. Zu einer Bürgerinformationsveranstaltung wird noch gesondert eingeladen.

►  Mach-Mit-Management: Stadt Sendenhorst

Mach Mit!-Management

Kirchstraße 1

48324 Sendenhorst

Rathaus, Zimmer 213

machmit@sendenhorst.de

✆ 0 25 26 /303 300

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5185796?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker