Volksbank verabschiedet Ulrike Schemmelmann
Ein „Urgestein“ geht in Rente

Albersloh/Sendenhorst -

48 Jahre hat die Albersloherin Ulrike Schemmelmann für die Volksbank gearbeitet. Nun ist sie in den Ruhestand gegangen

Sonntag, 01.10.2017, 13:10 Uhr

Sie verabschiedeten ihre langjährige Kollegin Ulrike Schemmelmann in den wohlverdienten Ruhestand: Stefan Kaspereit (Abteilungsleiter Firmenkunden), Brunhilde Fronholt, Ulrike Schemmelmann, Walter Strohbücker und Gerhard Bröcker (Vorstandssprecher).
Sie verabschiedeten ihre langjährige Kollegin Ulrike Schemmelmann in den wohlverdienten Ruhestand: Stefan Kaspereit (Abteilungsleiter Firmenkunden), Brunhilde Fronholt, Ulrike Schemmelmann, Walter Strohbücker und Gerhard Bröcker (Vorstandssprecher). Foto: Bernd Pohlkamp

Auf ein 48-jähriges Berufsleben bei der Vereinigten Volksbank Münster blickt die Albersloherin Ulrike Schemmelmann zurück. An ihrer Arbeitsstätte in der Volksbank Sendenhorst wurde sie vom Vorstandssprecher Gerhard Bröcker und vielen weiteren Kollegen herzlich verabschiedet. Die „Trennung“ fiel nach einer so langen Zeit nicht leicht, waren sich beide Seiten einig.

Als „Urgestein in der Bank“ hat sich Ulrike Schemmelmann in ihren 48 Berufsjahren von der Kreditsachbearbeitung über die Mitgliederverwaltung zur Assistentin der Firmenkundenberatung entwickelt und so eine hohe Fachkompetenz erworben, heißt es im Bericht der Volksbank.

Sie nimmt Abschied von einer Tätigkeit, die sie gerne ausgeübt hat. Das betonte auch Walter Strohbücker bei der Abschiedsfeier. Er bezeichnete sie als Teamplayerin. Immerhin haben er und seine Kollegen von ihrer Arbeit Jahrzehnte lang profitiert. Sie sei immer engagiert, motiviert und zuverlässig gewesen: „Eine besonders herzensgute Kollegin!“

Ihre Ausbildung zur Bankkauffrau absolvierte Ulrike Schemmelmann vom 1. August 1969 bis zum 31. Juli 1972 bei der damaligen Spar- und Darlehnskasse Albersloh. Dort war sie in der Folgezeit bis 2002 in der Kreditsachbearbeitung und für die Mitgliederverwaltung tätig. Nach der Fusion 2002 mit der Volksbank Münster folgte der Wechsel in die Assistenz in der Firmenkundenberatung. Die Fusion der Volksbank Münster mit der Vereinigten Volksbank Telgte führte sie 2014 nach 45 Jahren in Albersloh in das „Kompetenzcenter Sendenhorst“.

Ulrike Schemmelmann bedankte sich bei ihrem Abschied in den wohlverdienten Ruhestand für die Zusammenarbeit „in einem tollem Team“..

Jetzt blickt sie mit Freude auf die freie Zeit, auf kleine und größere Unternehmungen, auf Radtouren und Besuche: „Ich freue mich, einiges von den Ideen zu verwirklichen, für die bisher der Freiraum fehlte“, erklärte sie.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5191399?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker