Münsterland Giro
Vorfahrt für Radsportler

Sendenhorst -

Wenn heute in Münster die Rennen für den Münsterland-Giro gestartet sind, geht in vielen Bereichen der Domstadt und im Kreis Warendorf zwischenzeitlich verkehrsmäßig nicht viel. Zahlreiche Straßen werden gesperrt. Auch in Sendenhorst sind Straßen gesperrt.

Dienstag, 03.10.2017, 11:04 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 03.10.2017, 06:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 03.10.2017, 11:04 Uhr
Die Karte zeigt den Streckenverlauf in Sendenhorst. Die blaue Linie markiert die gesperrten Straßen.
Die Karte zeigt den Streckenverlauf in Sendenhorst. Die blaue Linie markiert die gesperrten Straßen.

Wenn heute in Münster die Rennen für den Münsterland-Giro gestartet sind, geht in vielen Bereichen der Domstadt und im Kreis Warendorf zwischenzeitlich verkehrsmäßig nicht viel. Zahlreiche Straßen werden gesperrt. In Sendenhorst sind am heutigen Feiertag nur (Fast)-Frühaufsteher betroffen: Für die „Jedermann“-Rennen über 95 und 125 Kilometer werden zwischen 9 und 11 Uhr Teile der Innenstadt und des Umlandes gesperrt. Denn die beiden Fahrerfelder werden Sendenhorst zwischen 9 und 11 Uhr passieren. Dabei freuen sie sich natürlich über lautstarkes Publikum am Straßenrand. Nach Berechnungen werden die Fahrer – je nach Wetterbedingungen – etwa gegen 10 Uhr in Sendenhorst sein.

Die Sportler kommen aus Richtung Alverskirchen nach Sendenhorst. Sie biegen in Höhe des Ententeichs nach rechts in die Fillstraße ab und fahren über die Spithöverstraße in Richtung Westtor, wo sie unmittelbar vor dem Krankenhaus nach links eine 90-Grad-Kurve zu bewältigen haben. Dort dürften die Sportler also besonders langsam unterwegs sein.

Die Straßen und Bauerschaften West II, Elmster Berg, Nordtor, Fillstraße, Karl-Wagenfeld-Straße, Spithöverstraße, Westtor, Weststraße, Schulstraße, Nordstraße, Telgter Straße und Elmenhorst bis zur Ortsgrenze von Alverskirchen sind in dieser Zeit gesperrt. Auf der weiteren Strecke nach Hoetmar sind das Rinkerfeld und Rinkhöven betroffen. Neben den Sperrungen der Straßen für jeglichen Verkehr gilt an der Strecke aus Sicherheitsgründen auch ein absolutes Park- und Halteverbot.

Die Starts der beiden Rennen in Münster erfolgen um 8.50 und um 9.45 Uhr. Wer sich heute Münster als Ausflugsziel für den Feiertag vorgenommen hat, muss ebenfalls mit erheblichen Verkehrseinschränkungen rechnen. Rund um den Schlossplatz befindet sich auch beim zwölften Münsterland-Giro das Zentrum des Radsportereignisses mit dem Zielbereich. Die Straße „Schlossplatz“ ist zwischen der Gerichtsstraße und der Münzstraße bis 23 Uhr komplett gesperrt.

Für den Start der „Jedermänner“ an der Halle Münsterland wird der Albersloher Weg stadtauswärts zwischen Lippstädter Straße und Hafengrenzweg bis 10.30 Uhr gesperrt. Damit die rund 4500 „Jedermänner“ ihre Rennen in Richtung Telgte und östliches Münsterland fahren können, sind am Morgen unter anderem auch die Wolbecker Straße ab Mondstraße und der Ortsteil Wolbeck für Autos tabu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5195861?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Preußen Münster sperrt Tatverdächtigen für drei Jahre aus
Lerow Kwado (l) bedankt sich bei Fans des SC Preußen Münster für die Unterstützung.
Nachrichten-Ticker