Klassentreffen
Einschulungsjahrgang von 1967 unternimmt eine interessante Stadtführung

Sendenhorst -

Zum Klassentreffen kam der Einschulungsjahrgang 1967 der KvG-Schule zusammen. Nach einem Stadtrundgang wurde gefeiert.

Mittwoch, 25.10.2017, 14:10 Uhr

Klassentreffen: Einschulungsjahrgang von 1967 unternimmt eine interessante Stadtführung

Der Einschulungsjahrgang 1967 der Sendenhorster KvG-Schule traf sich im Haus Siekmann, um dort eine Stadtführung zu beginnen. Nach dem „Wieder“-Kennenlernen führte Heinz Bäcker die ehemaligen Schüler zum St.-Josef-Stift, wo in der Kapelle der verstorbenen Mitschüler gedacht wurde. Anschließend ging es zur Grundschule, wo viele Erinnerungen wach wurden. An Bonses Brennereikamin gab’s dann erstmal einen Schnaps.

Weitere Punkte des Rundganges waren der Schlabberpohl und der Judenfriedhof. Im Hotel Zurmühlen berichtete Mitorganisator Josef Strohbücker darüber, wie schwierig es gewesen sei, die heutigen Adressen aller Mitschüler zu recherchieren. Gemeinsam mit Elisabeth Lange und Barbara Wildemann habe er unzählige Telefonate geführt und viele Adressverzeichnisse gewälzt. Bei gutem Essen und vielen alten Fotos wurde bis spät in der Nacht auf alte Zeiten angestoßen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5245674?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker