Basar und Wunschbaum im St.-Josef-Stift
Schöne Dekorationen und viele Wünsche

Sendenhorst -

Gut besucht war einmal mehr der Adventsbasar im St.-Josef-Stift. Am Wunschbaum können Wünsche von Bedürftigen erfüllt werden.

Montag, 27.11.2017, 15:11 Uhr

Am Wunschbaum des Vereins FIZ hingen die Wunschkarten zum Abpflücken. Das ist auch weiter möglich. Der Adventsbasar lockte viele Besucher ins St.-Josef-Stift. Im Mittelpunkt des Angebotes standen vorweihnachtliche Dekorationen.
Am Wunschbaum des Vereins FIZ hingen die Wunschkarten zum Abpflücken. Das ist auch weiter möglich. Der Adventsbasar lockte viele Besucher ins St.-Josef-Stift. Im Mittelpunkt des Angebotes standen vorweihnachtliche Dekorationen. Foto: Anke Weiland

Gleich zu Beginn sehr gut besucht war der Adventsbasar, zu dem der Rheumaverband am Sonntag wieder ins St.-Josef-Stift eingeladen hatte. Tücher, Kissen, Plätzchen, Adventsgestecke und -kränze – natürlich alles selbst hergestellt –, fanden reißenden Absatz bei den Besuchern, die die Fantasie und die Liebe, die in den Produkten steckten, zu schätzen wussten.

Der Adventsbasar lockte viele Besucher in die Magistrale.

Der Adventsbasar lockte viele Besucher in die Magistrale. Foto: Anke Weiland

Einen großen Dank schickte die erste Vorsitzende des Verbands, Gaby Steinigeweg, an alle Unterstützer und an alle Helfer, die bereits seit Monaten fleißig gewesen waren und gebastelt, genäht, gehäkelt und gebacken hatten. Auch an die Kleinen war gedacht mit einer Kinderschmink- und Bastel-Ecke, ein Bücherflohmarkt lud zum Stöbern ein, und bei selbst gebackenem Kuchen oder Waffeln konnten die Gäste im Café verweilen. Den Erlös des Basars nutzt der Rheumaverband wieder zur Unterstützung rheumakranker Kinder und deren Familien.

Der Wunschbaum des Vereins FIZ lockte ebenfalls zahlreiche Interessenten, die sich einen Wunsch zum Erfüllen abpflückten. 125 Wünsche waren aufgehängt, erzählten Renate Kersting und Christiane Winkelkötter vom Wunschbaum-Team.► Auch in den nächsten Tagen können im St.-Josef-Stift noch Wunschkarten abgepflückt werden, soweit sie dann noch vorhanden sind.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5316855?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker