Kita St. Marien feiert 50. Geburtstag
Ein schönes Haus für Kinder

Sendenhorst -

Die Kita St. Marien hat inzwischen schon viele Kinder-Generationen erlebt. In nicht allzu ferner Zukunft könnte es sogar der Fall sein, dass auch schon Großeltern kommen, die selbst schon durch die Räume an der Fröbelstraße getobt sind. Denn: Die Kita St. Marien feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag.

Samstag, 15.09.2018, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 15.09.2018, 06:00 Uhr
Kinder und Team freuen sich auf den „Tag der offenen Tür“ anlässlich „50 Jahre Kita St. Marien“.
Kinder und Team freuen sich auf den „Tag der offenen Tür“ anlässlich „50 Jahre Kita St. Marien“. Foto: Annette Metz/Benedikt Stasch

Die Kita St. Marien hat inzwischen schon viele Kinder-Generationen erlebt. „Ich habe eines der Kinder schon als Berufspraktikantin hier wiedergetroffen, berichtet Ina Westbeld, seit Kurzem Leiterin der Einrichtung. Und Verbundleiterin Brigitte Stasch ergänzt: „Es hat auch schon Eltern gegeben, die als Kinder selbst hier gewesen sind.“ Und, auch das könnte in nicht allzu ferner Zukunft der Fall sein: Es könnten auch schon Großeltern zu Festen kommen, die selbst schon durch die Räume an der Fröbelstraße getobt sind. Denn: Die Kita St. Marien feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag.

Im September 1968 wurde der Kindergarten eingeweiht. Auf einem 2000 Quadratmeter großen Grundstück, das einst als Friedhof genutzt wurde, entstand eine Einrichtung mit vier Gruppen. Und diese vier Gruppen sind auch konstant über die fünf Jahrzehnte erhalten geblieben, schauen Ina Westbeld und Brigitte Stasch in die Geschichte. Die Gruppenformen haben sich allerdings in den vergangenen Jahren fast ebenso verändert, wie es das Gebäude im Laufe der Jahre getan hat. 79 Kinder gehören derzeit zur St.-Marien-Familie. Es gibt eine Gruppe mit Kindern zwischen drei und sechs Jahren, zwei Gruppen mit Zwei- bis Sechsjährigen und eine Gruppe mit Kindern zwischen null und drei Jahren, die von 15 Erzieherinnen und einer Praktikantin betreut. „Das ist deutlich mehr Personal als in den Anfangszeiten“, erklärt Ina Westbeld. „Und wir hoffen auf eine weitere Kraft für die inklusive Arbeit.“

Mit der Veränderung der Systeme musste sich auch das Raumangebot anpassen. Die wohl größte Maßnahme wurde 2008 umgesetzt. Damals wurden an beiden Seiten Schlafräume angebaut. „Wir gehörten damals zu den Ersten, die mit öffentlichen Geldern diese Umbauten umgesetzt haben“, berichtet Brigitte Stasch. Da das Gebäude in der Länge wuchs, hatten die Kinder das Glück, dass nur sehr wenig Fläche von dem großen, parkähnlichen Spielplatz mit seinen alten Bäumen und Büschen verloren gegangen ist, erklärt Brigitte Stasch weiter. Und dabei freut sie sich, dass es mit Gärtner Josef Grote eine gute Seele gibt, die den Kindern diesen Platz zum Spielen und Träumen erhält.

Die letzte Maßnahme wurde schließlich 2014 fertiggestellt. Ein weiterer Schlafraum und ein Waschraum wurden angebaut, so dass nun nahezu alles in der Kita modern und zeitgemäß eingerichtet ist – bis auf zwei „Zeitzeugen“. Es gibt nämlich auch noch zwei Waschräume, die die kompletten 50 Jahre miterlebt haben. Aber die gibt es nicht mehr lange, denn ihre Zeit läuft Anfang 2019 nun ebenfalls ab.

„Nach 50 Jahren ist das noch immer ein schönes Haus für Kinder. Und wir wünschen uns, dass das auch noch lange so bleibt“, erklären Westbeld und Stasch unisono.

Vier langjährige Leiterinnen haben die Kita St. Marien und die Kinder in den 50 Jahren erlebt. Den Anfang machte seinerzeit Thea Holthaus. Es folgten Dorothea Wöstmeyer, damals Storck, Brigitte Stasch und Marianne Schmedding, die im vergangenen Jahr den Staffelstab an Ina Westbeld weiterreichte. Sie wird nun Sorge dafür tragen, dass die kindorientierte Konzeption des Kindergartens auch künftig moderner Pädagogik entspricht.

► Den runden Geburtstag feiern Kinder, Familien und Team am Sonntag, 23. September, mit einem „Tag der offenen Tür“. Los geht es um 14.30 Uhr. Bis 18 Uhr bleibt dann viel Zeit für Spaß und Spiel. Um 14.45 Uhr wird Pfarrer Wilhelm Buddenkotte einen Wortgottesdienst mit den Gästen feiern. Melanie Runde wird mit ihrer Luftballonmodellage und einer Zaubershow zur Unterhaltung beitragen. Und natürlich wird es Kaffee, Kuchen und Getränke für die Kinder geben.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6049515?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Verteidigung zweifelt Gutachten an
Getöter Säugling aus Wadersloh : Verteidigung zweifelt Gutachten an
Nachrichten-Ticker