Nahverkehrsverbund Westfalen-Lippe hat Untersuchung abgeschlossen
WLE mit positiver Wirtschaftlichkeit

Sendenhorst/Albersloh/Münster -

Der Nahverkehrsverbund Westfalen-Lippe hat eine positive Wirtschaftlichkeitsuntersuchung für die Reaktivierung der WLE-Strecke für den Personenverkehr vorgelegt. Nun ist nach der weiteren behördlichen Abstimmung der Verkehrsausschuss des Landtags am Zug.

Donnerstag, 06.12.2018, 14:54 Uhr aktualisiert: 06.12.2018, 15:36 Uhr
Nahverkehrsverbund Westfalen-Lippe hat Untersuchung abgeschlossen: WLE mit positiver Wirtschaftlichkeit

Der CDU-Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum teilt mit, dass der Nahverkehrsverbund Westfalen-Lippe (NWL) die gesetzlich geforderte Wirtschaftlichkeitsuntersuchung für die Reaktivierung der WLE zwischen Sendenhorst und Münster für den Personenverkehr abgeschlossen hat. „Gestern wurde im NWL das positive Ergebnis von 1,4 bekanntgegeben. Nur wenn der volkswirtschaftliche Nutzen die Kosten überwiegt, können Investitionen und Betrieb der WLE mit Landesmitteln finanziert werden.Das ist mit dem Faktor 1,4 eindeutig gegeben“, so Rehbaum. Nun sei der Weg frei, die WLE-Reaktivierung über mehrere behördliche Verfahrensschritte in den Verkehrsausschuss des Landtags zur Abstimmung zu geben, dem er angehöre, so Rehbaum.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6239114?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker