Fahnengarde lädt Mädchen zwischen acht und zehn Jahren zum Mitmachen ein
Kinder sollen eigene Garde bilden

Albersloh -

Seit 15 Jahren gehört die Fahnengarde als fester Bestandteil zum Bürgerschützen-Verein Albersloh. Anlässlich ihres „Geburtstages“ möchte die Garde nun auch den Nachwuchs unter ihre Fittiche nehmen und eine Kindergarde ins Leben rufen.

Mittwoch, 08.05.2019, 06:00 Uhr
Seit 15 Jahren besteht die Fahnengarde in Albersloh in ihrer jetzigen Form. Seitdem ist sie ein fester Bestandteil des Bürgerschützen-Vereins und des jährlichen Festes, wie auf unserem Foto aus dem Jahr 2009. Anlässlich dieses „Geburtstages“ wollen die Damen eine „Kindergarde“ mit Mädchen im Alter zwischen acht und zehn Jahren gründen.
Seit 15 Jahren besteht die Fahnengarde in Albersloh in ihrer jetzigen Form. Seitdem ist sie ein fester Bestandteil des Bürgerschützen-Vereins und des jährlichen Festes, wie auf unserem Foto aus dem Jahr 2009. Anlässlich dieses „Geburtstages“ wollen die Damen eine „Kindergarde“ mit Mädchen im Alter zwischen acht und zehn Jahren gründen. Foto: cri

Seit 15 Jahren gehört die Fahnengarde als fester Bestandteil zum Bürgerschützen-Verein Albersloh. Mit ihren Darbietungen beim Schützenfest im Sommer oder dem Winterfest bilden sie immer einen unterhaltsamen Hingucker im Programm und sorgen so für einen weiblichen Faktor im Vereinsleben. Anlässlich ihres „Geburtstages“ möchte die Garde nun auch den Nachwuchs unter ihre Fittiche nehmen.

„Wir suchen Mädels im Alter von acht bis zehn Jahren, mit denen wir eine Kindergarde gründen möchten“, heißt es in einem Flyer der Garde. „Spaß und Gemeinschaft sollen dabei im Vordergrund stehen“, heißt es weiter.

Die Kindergarde soll Kindern die Möglichkeit bieten, an der Traditionsveranstaltung Schützenfest teilzuhaben, erläutern die jungen Frauen. Sie möchten dem Nachwuchs das friedlich-fröhliche Miteinander der Dorfgemeinschaft näher bringen.

Die Premiere soll diese Kindergarde beim Schützenfest 2019 feiern, wenn die Jüngsten am sonntäglichen Umzug von der Wiemhove bis zu Telges Busch teilnehmen. Je nach Resonanz sei eine Ausweitung der Beteiligung durchaus denkbar, heißt es in dem Flyer weiter.

Damit alles gut funktioniert, soll schon am Sonntag, 19. Mai, um 17 Uhr eine Probe durchgeführt werden. Daran anschließend sollen wöchentliche Übungstermine jeweils sonntags zur gleichen Zeit angeboten werden, teilt die Fahnengarde mit.

► Interessierte können sich melden unter 0 15 7 /30 46 73 37 oder 0 17 6 /43 53 19 84.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6595141?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
“O’zapft is” - Münsters Wiesn eröffnet
Oktoberfest 2019: “O’zapft is” - Münsters Wiesn eröffnet
Nachrichten-Ticker