Drei Feuerwehr-Einsätze am Muttertags-Wochenende
Leblose Person in ihrer Wohnung aufgefunden

Sendenhorst -

Zu drei Einsätzen musste die Sendenhorster Feuerwehr am Wochenende ausrücken. In einem Fall kam aber jede Hilfe zu spät.

Montag, 13.05.2019, 14:44 Uhr aktualisiert: 13.05.2019, 22:05 Uhr
An einem Balkon, der über den Gehweg an der Oststraße ragt, musste die Feuerwehr zur Sicherung der Verkehrswege bröckelnden Putz entfernen.
An einem Balkon, der über den Gehweg an der Oststraße ragt, musste die Feuerwehr zur Sicherung der Verkehrswege bröckelnden Putz entfernen. Foto: Ralf Willinghöfer

Das Muttertags-Wochenende war für die Feuerwehr Sendenhorst ziemlich unruhig, heißt es in einer Mitteilung der Löschzüge.

Am Samstagabend rückten die Einsatzkräfte zur Raiffeisenstraße aus. Dort galt es eine Tür zu öffnen, da sich der Bewohner mehrere Tage nicht gemeldet hatte. Die Feuerwehrleute verschafften sich Zutritt zur Wohnung und fanden den Bewohner leblos vor. Leider kam dort jede Hilfe zu spät.

Am Samstagmorgen rückten die Löschzüge ebenfalls aus. Jetzt ging es zum Prozessionsweg, wo der Rettungsdienst eine Tragehilfe angefordert hatte.

Am frühen Samstagnachmittag wurden die Einsatzkräfte zur Oststraße gerufen, wo Teile eines maroden Balkons auf den Gehsteig gestürzt waren. Die eingesetzten Feuerwehrleute entfernten lose Teile von dem Bauwerk und verständigten das Ordnungsamt, das sich nun mit dem Hauseigentümer in Verbindung setzen muss, heißt es abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6609752?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker