Baugebiet Kohkamp
Wer kauft, muss bauen

Albersloh -

Die Vermarktung der Grundstücke im Baugebiet Kohkamp soll bald starten. Die städtische Grundstücksgesellschaft hat Vergaberichtlinien erarbeitet. Wer ein Grundstück kauft, muss es auch bebauen. Dadurch sollen Spekulationen vermieden werden. Die Erschließung soll Anfang kommenden Jahres starten.

Freitag, 14.06.2019, 10:00 Uhr
Das Baugebiet Kohkamp in Albersloh wird vermarktet.
Das Baugebiet Kohkamp in Albersloh wird vermarktet. Foto: Josef Thesing

Der Weg zur Entwicklung des Baugebiets Kohkamp war nicht einfach – und vor allem nicht kurz. Das lag zum einen an den Besitzverhältnissen, und zum anderen an der etwas diffizilen Erschließung an der Landesstraße 586 und neben der Trasse der WLE.

Nun ist das Paket geschnürt – und die Vermarktung der Grundstücke, für die im Rathaus bereits eine lange Liste von Interessenten existiert, soll beginnen. Über die Details der Vergabe der städtischen Grundstücke hat am Donnerstagabend der Haupt- und Finanzausschuss diskutiert. Die städtische Grundstücksgesellschaft hatte dazu ein Konzept mit Richtlinien entwickelt.

Spekulation soll vermieden werden

Ein Grundtenor des Papiers ist, dass jeder, der ein Grundstück kauft, dieses auch bebauen muss – und das mit der Fertigstellung eines Hauses innerhalb von 36 Monaten. Dadurch soll verhindert werden, dass mit dem Grund und Boden spekuliert wird. Das unbebaute Grundstück kann von Käufern nicht an Dritte weiterveräußert werden. Die Grundstücksgesellschaft hat das Recht, eine Parzelle in solchen Fällen zum Verkaufspreis zurückzukaufen.

Interessenten werden benachrichtigt

65 Prozent der Grundstücke für Einfamilienhäuser sollen bevorzugt an Familien, Lebensgemeinschaften, Alleinerziehende mit Kindern oder Mehrgenerationenhaushalte vergeben werden. Und das nach einem Punktesystem, in das unter anderem auch ehrenamtliches Engagement und Pflege von Angehörigen einfließen sollen. Nach der Bekanntgabe des Termins für den Beginn der Vermarktung erhalten alle Interessenten von der Grundstücksgesellschaft die notwendigen Unterlagen für eine verbindliche Bewerbung.

Die Grundstücke im ersten Bauabschnitt sollen im ersten Quartal kommenden Jahres erschlossen werden. Anschließend können die Häuslebauer starten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6687506?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Unterkunft für verarmte EU-Bürger geplant
Entscheidung im Rat: Unterkunft für verarmte EU-Bürger geplant
Nachrichten-Ticker