Besonderes Konzert zum Brexit
Kapelle sagt „Goodbye Britain“

Sendenhorst -

Die Stadt- und Feuerwehrkapelle bereitet sich auf ein besonderes Konzert vor. Thema ist der Brexit. Und ein Chor soll auch gebildet werden.

Dienstag, 25.06.2019, 15:44 Uhr
Die Stadt- und Feuerwehrkapelle will sich dem Thema „Brexit“ musikalisch mit vielen Stücken von der britischen Insel (Foto) nähern.
Die Stadt- und Feuerwehrkapelle will sich dem Thema „Brexit“ musikalisch mit vielen Stücken von der britischen Insel (Foto) nähern. Foto: dpa

Remain or leave? Gehen oder bleiben? Diese Frage stellen sich dieser Tage viele, wenn es um das Thema „Brexit“ geht. Die Stadt- und Feuerwehrkapelle wird sich in diesem Jahr dem Thema auf ihre ganz eigene Art und Weise annähern: mit einem Konzert unter dem Motto „Goodbye Britain“, heißt es in einer Ankündigung der Kapelle.

Alle, bei denen sich das Thema „Brexit“ schon zu einem Reizthema entwickelt habe, könnten aber beruhigt sein: „Das Konzert hat zwar einen politischen Titel, ist aber inhaltlich eher eine Hommage an die britische Musikkultur. Von Klassik bis Adele ist alles dabei“, so die Musiker.

Das Finale des Konzerts solle im Stile der „Last Night of the Proms“ gestaltet werden. Es werden also typische britische Hymnen einstudiert. Um diese auch „very british“ darbieten zu können, will das Orchester einen Projektchor gründen, mit dem es diese Konzertabende gemeinsam gestalten will. Hierzu werden noch erfahrene Chorsänger zwischen 16 und 60 Jahren gesucht, die Lust haben, Stücke wie „Land Of Hope and Glory“ und „You’ll Never Walk Alone“ einzustudieren, kündigt die Kapelle an.

Voraussetzung sei, an den beiden Konzertterminen, 9. und 10. November, sowie am Tag der Generalprobe, 8. November, Zeit zu haben. Zudem soll an drei weiteren Samstagvormittagen im September und Oktober geprobt werden.

►Infos zur Anmeldung und den genauen Terminplan gibt es unter chor.stadt-undfeuerwehrkapelle.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6722684?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Mopsdame Wilma ist wieder da
Ein deutsches Hundeleben kann ganz schön turbulent sein: Edda, von ihrem jetzigen Frauchen in Wilma umbenannt, hat in ihrem jungen Hundeleben schon einen Streifen mitgemacht.
Nachrichten-Ticker