Besondere Veranstaltung auf der Anlage „AR Trainingstable“
Ein bisschen wie im Wilden Westen

Albersloh -

Auf dem Gelände des „AR Trainingstable“ ist am Wochenende (2. bis 4. August) viel los. Auf der Reitanlage an der Landesstraße 586 in der Bauerschaft Rummler findet ein großes Westernreitturnier statt. Dazu gibt es jede Menge Rahmenprogramm. 180 Reiter und ebenso viele Pferde nehmen teil.

Mittwoch, 31.07.2019, 09:00 Uhr aktualisiert: 31.07.2019, 16:05 Uhr
Auf der Anlage „AR Trainingstable“ in der Bauerschaft Rummler findet am kommenden Wochenende ein großes Westernreitturnier statt. Astrid und Markus Rensmann laden zum Besuch ein.
Auf der Anlage „AR Trainingstable“ in der Bauerschaft Rummler findet am kommenden Wochenende ein großes Westernreitturnier statt. Astrid und Markus Rensmann laden zum Besuch ein. Foto: Christiane Husmann

Zu einem besonderen Event lädt der „AR Trainingstable“ am kommenden Wochenende ein. Die Reitanlage an der Landesstraße 586 in der Bauerschaft Rummler präsentiert ein großes Westernreitturnier, das gleichzeitig als Qualifikationsturnier für die Deutschen Meisterschaften gilt. „Es gehört zu den größten Turnieren in NRW“, erklärt Astrid Rensmann , die das Turnier gemeinsam mit ihrem Mann Markus organisiert.

„Knapp 180 Reiter-Pferde-Kombinationen – insgesamt 600 Starts“, nennt Astrid Rensmann nur einige Zahlen, die vorstellbar machen, was am Wochenende auf der Reitanlage los sein wird. Von Freitag, 2. August, bis Sonntag, 4. August, soll durchgehend von morgens 7 Uhr bis abends 20 Uhr ein unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt werden. Und zwar für alle Generationen. „Es werden Führzügelklassen für die Jüngsten geboten“, nennt Astrid Rensmann einen der vielen Programmpunkte. Das gelte für die Kinder als schöner Start ins Turnier-Dasein. Auch Jugendklassen werden auf der Anlage ausgetragen.

Auch im vergangenen Jahr herrschte viel Betrieb.

Auch im vergangenen Jahr herrschte viel Betrieb. Foto: Rensmann

„Horse-and-Dog-Trail“

„Am Sonntag finden den ganzen Tag über die Qualifikationsprüfungen für die Deutschen Meisterschaften statt“, informiert Markus Rensmann zum Programmablauf, der nicht nur für Pferde-, sondern auch für Hundefreunde interessant sein dürfte: „Die Zuschauer können sich auch auf einen ,Horse-and-Dog-Trail’ freuen“, erzählt Astrid Rensmann und erklärt: „Dabei wird die Zusammenarbeit von Pferd und Hund bewertet.“ Pferd und Hund meistern gemeinsam einen „Trail“ beziehungsweise Geschicklichkeitsparcours, bei dem sie eine möglichst gute Zusammenarbeit präsentieren sollten. Der erste „Horse-and-Dog-Trail“ findet am Freitag um 9 Uhr und der zweite am Sonntag um 7 statt. Davon, dass Frühaufsteher mit tollen Darbietungen belohnt werden, ist das Ehepaar Rensmann überzeugt.

Reiten in Kostümen zur Musik

Am Samstag findet ein „Freestyle-Reining“ statt. Dabei präsentieren Pferd und Reiter tolle Manöver, die abgestimmt auf ausgesuchte Musik ein echter Hingucker sein sollen. Um 19.30 Uhr sitzen die Reiter in knalligen Kostümen im Sattel. Ob als „Knallrotes Gummiboot“, „Pippi Langstrumpf“ oder männliche „Pamela Anderson“: Es gibt nicht viel, was noch nicht im Sattel gesehen wurde, so Astrid Rensmann.

Damit bei aller guten Unterhaltung auch das Kulinarische nicht zu kurz kommt, werden neben Frühstück, Kaffee und Kuchen auch kühle Getränke und Steaks vom Grillwagen serviert. Nebenbei werden an Verkaufsständen Reiterequipment und Westernzubehör angeboten.

Sicher wird den Gästen eine Portion Westernfeeling geboten.

Astrid Rensmann

„Sicher wird den Gästen eine Portion Westernfeeling geboten“, stellen Astrid und Markus Rensmann in Aussicht. Einige Besucher nutzen dabei auch die Gelegenheit, auf der Reitanlage am Lagerfeuer zu grillen und dort zu campen – ganz so, als wäre man im Wilden Westen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6816280?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Polizei Münster erteilt Auskunft
Polizeipräsidium Münster
Nachrichten-Ticker