Ehrengarden-Schützenfest
Robin Pecnik und Julia Schürmann regieren

Sendenhorst -

Robin Pecnik ist neuer König der Ehrengarde des Allgemeinen Schützenvereins St. Martinus. Gemeinsam mit Königin Julia Schürmann wird er in das kommende Vereins-Jahr gehen.

Mittwoch, 31.07.2019, 18:00 Uhr
Robin Pecnik holte mit dem 320. Schuss den Ehrengarden-Vogel von der Stange. Er regiert mit Julia Schürmann Das Gästeschießen gewann Alica Kötter.
Robin Pecnik holte mit dem 320. Schuss den Ehrengarden-Vogel von der Stange. Er regiert mit Julia Schürmann Das Gästeschießen gewann Alica Kötter. Foto: Ehrengarde

Kommandeur Kai Hauser ließ seine Mannen antreten und begrüßte das scheidende Königspaar, Tobias Jönsthövel und Luisa Schoppmann. Neben den Gardisten trafen im Laufe des Nachmittags weitere Freunde, Gäste und Abordnungen verschiedener Schützenvereine auf dem Hof Hauser ein. Dabei handelte es sich unteranderem um den Thron 2019 des Schützenverein St. Martinus, die Ehrengarde und die Fahnengarde des Bürgerschützenvereins Albersloh, die Bürgerschützen „St. Johannes“ Drensteinfurt und die Avantgarde des Junggesellen-Schützenverein „St. Hubertus“ Drensteinfurt. Für die musikalische Unterstützung sorgte der Spielmannszug der SG Sendenhorst.

Fast 50 Anwärter trugen sich in die Schießliste um die Gästekönigswürde ein. Bereits mit dem siebten Schuss traf Stefan Bohnenkamp den Reichsapfel. Es folgte mit dem 51. Schuss durch Dominik Sommer die Krone. Das Zepter entriss Martin Landau dem Vogel mit dem 68. Schuss. Am Ende des Wettstreits bewies Alica Kötter ihre Treffsicherheit und schoss die Überreste des Vogels von der Stange.

Nach den Ehrenschüssen der amtierenden Königin und des Kommandeurs versammelte sich die Gardisten zum Wettstreit um die Königswürde der Ehrengarde an der Vogelstange. Dabei bewies Paul Kössendrup seine Treffsicherheit und schoss mit dem neunten Schuss das Zepter des Vogels herunter. Mit dem 15. Schuss fiel die Krone durch Julian Holz. Der Reichsapfel wurde mit dem 31. Schuss durch Felix Gravermann zur Strecke gebracht.

Ein spannender Wettkampf entwickelte sich um die Königswürde. Robin Pecnik entschied ihn mit dem 320. Schuss für sich. Zu seiner Königin machte er Julia Schürmann.

Vor der Proklamation bedankte sich Tobias Jönsthövel für ein sehr schönes Jahr als König, bevor er die Königskette an seinen Nachfolger weiterreichte. Nach der Proklamation ließen es sich die Drensteinfurter Abordnungen nicht nehmen, ihren berüchtigten Parademarsch zu Ehren des neuen Königspaares aufzuführen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6818791?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
„Luisa ist hier!“ – Notrufe streiten über Markenrechte
Über die Markenrechte von „Luisa ist hier“ ist ein Streit entbrannt.Der Frauennotruf Münster hat seine Kampagne schützen lassen.
Nachrichten-Ticker