Die besten Azubis werden ausgezeichnet
Eine Eins vor dem Komma

Sendenhorst -

Die IHK hat die besten Azubis im Kreis Warendorf ausgezeichnet. Jana Westermann, Darleen Schulte und Janina Kötter gehören dazu.

Samstag, 05.10.2019, 09:00 Uhr
Doppelte Freude. Jana Westermann (2.v.li.) und Darleen Schulte (2.v.re.) gehören zu den jahrgangsbesten Azubis der IHK im Kreis Warendorf. Mit den beiden Frauen freuen sich Ausbildungskoordinatorin Laura Harms (li.), Geschäftsführer Dr. Ansgar Klemann (Mi.) und Kuratoriumsmitglied Bernhard Daldrup (re.).
Doppelte Freude. Jana Westermann (2.v.li.) und Darleen Schulte (2.v.re.) gehören zu den jahrgangsbesten Azubis der IHK im Kreis Warendorf. Mit den beiden Frauen freuen sich Ausbildungskoordinatorin Laura Harms (li.), Geschäftsführer Dr. Ansgar Klemann (Mi.) und Kuratoriumsmitglied Bernhard Daldrup (re.). Foto: Bettina Goczol

Zum dritten Mal in Folge war das St.-Josef-Stift bei der IHK-Besten­ehrung vertreten und hatte in diesem Jahr sogar doppelten Grund zur Freude: Mit Jana Westermann und Darleen Schulte absolvierten gleich zwei junge Frauen ihre Ausbildung im Stift mit der Traumnote „sehr gut“. „Dieser Erfolg wiegt umso schwerer, da von den kreisweit 874 Prüflingen im Winter 2018/2019 und im Sommer 2019 lediglich 39 eine Eins vor dem Komma hatten. Ihr Anteil liegt damit bei lediglich 4,5 Prozent“, heißt es im Bericht des St.-Josef-Stifts.

Kauffrauen im Gesundheitswesen

Den beiden frischgebackenen Kauffrauen im Gesundheitswesen wurde bei der regionalen Bestenehrung in Warendorf die Ehre zuteil, die Azubi-Rede zu halten. In humorigen Worten warfen sie einen Blick zurück auf ihr „Trainingslager Ausbildung“, auf die vielen wichtigen Wegbegleiter im praktischen und schulischen Teil der Ausbildung und die persönliche Entwicklung, die sie dabei vollzogen haben. Darleen Schulte, die nun im Patientenmanagement des St.-Josef-Stifts arbeitet, resümierte: „Ich habe gelernt, besser auf Menschen zuzugehen und gehe offener und empathischer mit meinen Mitmenschen um.“

Für mich ist es der abwechslungsreichste Bereich.

Jana Westermann

Jana Westermann ist inzwischen im Team der Personalabteilung tätig, das sich um alle Belange der rund 1400 Mitarbeiter der gesamten Stiftung kümmert. „Für mich ist es der abwechslungsreichste Bereich, und ich habe schnell gemerkt, dass es einfach nie langweilig ist.“ Den Start ins Berufsleben verglichen die beiden jungen Frauen mit einem Fußballspiel: „Wir müssen fair spielen, sonst gibt es die gelbe Karte, und wir müssen auf unsere Knochen aufpassen, damit keiner vom Spielfeld getragen werden muss – auch wenn wir hierfür ein gutes Krankenhaus kennen“, ergänzten sie mit einem Augenzwinkern.

„Azubi-Oscar“

Beide freuten sich riesig über ihren persönlichen „Azubi-Oscar“, ein gravierter Glasquader, den sie aus der Hand von IHK-Vizepräsident Carl Pinnekamp und Landrat Dr. Olaf Gericke überreicht bekamen. Stolz auf die Leistung ihrer Schützlinge waren auch Ausbildungskoordinatorin Laura Harms und Geschäftsführer Dr. Ansgar Klemann, die Jana Westermann und Darleen Schulte begleitet hatten.

► Zu den besten Azubis, die in Warendorf geehrt wurden, gehört auch die Sendenhorsterin Janina Kötter. Die junge Industriekauffrau hat ihre Lehre bei der Winkelmann Group in Ahlen absolviert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6977994?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker