Stadt lobt erstmals Heimat-Preis aus
Fördern, was Menschen verbindet

Sendenhorst -

Die Stadt Sendenhorst lobt den Sendenhorster Heimat-Preis aus. Mit dem Preis soll das ehrenamtliche lokale Engagement von Vereinen und Initiativen zum Thema „Heimat“ in den Ortsteilen Sendenhorst und Albersloh gefördert werden. Ausgezeichnet werden Projekte und Maßnahmen, die zur lokalen Identität beitragen.

Freitag, 18.10.2019, 06:00 Uhr
Anlässlich des 700-jährigen Bestehens feierten viele Sendenhorster und Albersloher gemeinsam ihre Heimatstadt. Nun möchte die Stadt mit einem Heimat-Preis ehrenamtliches Engagement für die Heimat wertschätzen.
Anlässlich des 700-jährigen Bestehens feierten viele Sendenhorster und Albersloher gemeinsam ihre Heimatstadt. Nun möchte die Stadt mit einem Heimat-Preis ehrenamtliches Engagement für die Heimat wertschätzen. Foto: Josef Thesing

Die Stadt Sendenhorst lobt den Sendenhorster Heimat-Preis aus. Mit dem Preis soll das ehrenamtliche lokale Engagement von Vereinen und Initiativen zum Thema „Heimat“ in den Ortsteilen Sendenhorst und Albersloh gefördert werden, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Ausgezeichnet werden Projekte und Maßnahmen, die zur Stiftung, Stärkung und zum Erhalt lokaler Identität beitragen und/oder die generationenübergreifend Kinder und Jugendliche für das Thema Heimat begeistern.

Der Heimat-Preis ist eine von insgesamt fünf Förderungsmöglichkeiten aus dem Landesprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“. Für die erstmalige Vergabe des Sendenhorster Heimat-Preises steht der Stadt eine Zuwendung in Höhe von insgesamt 5000 Euro für das Jahr 2019 zur Verfügung.

Bewerbungen oder Vorschläge für Preisträger sind schriftlich – unter Angabe des Kandidaten und der Gründe, warum eine Auszeichnung erfolgen sollte – an die Stadt Sendenhorst, SG 41 - Familien, Kultur und Weiterbildung, Kirchstraße 1, 48324 Sendenhorst oder per E-Mail an baecker@sendenhorst.de zu richten. Nähere Informationen zur Auslobung des Sendenhorster Heimat-Preises können außerdem unter ✆ 0 25 26 / 303 112 erfragt werden.

Mit der Auslobung eines Heimat-Preises in den Kommunen will das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen das Engagement derjenigen Menschen wertschätzen, „die ihre Heimat jeden Tag, im Großen wie im Kleinen, gestalten“. Es gebe in den NRW-Kommunen viele herausragende Projekte, Initiativen, Organisationen, Heimatvereine- und verbände, die zeigten, wie in NRW „geheimatet“ wird.

Mehr zum Thema
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7006246?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Polizei befragt Passanten am Grenzübergang
Polizeibeamte haben am Mittwochmorgen am Grenzübergang Glane Passanten im Zusammenhang mit den Schüssen auf einen niederländischen Anwalt Passanten befragt.
Nachrichten-Ticker