Aktion Wunschbaum: Geschenke für bedürftige Kinder in der Stadt
Viele Wünsche werden wahr

Sendenhorst/Albersloh -

Wünsche können wahr werden: Das hat sich auch in dieser Vorweihnachtszeit der Verein FiZ vorgenommen, der im Rahmen des Lokalen Bündnisses für Familien zum siebten Mal die Wunschbaum-Aktion initiiert.

Samstag, 26.10.2019, 16:00 Uhr
Christiane Winkelkötter (li.) und Dr. Mechthild Bonse freuen sich auch in diesem Jahr über Geschenke für bedürftige Kinder.
Christiane Winkelkötter (li.) und Dr. Mechthild Bonse freuen sich auch in diesem Jahr über Geschenke für bedürftige Kinder. Foto: Josef Thesing

W ünsche können wahr werden: Das ist auch in dieser Vorweihnachtszeit der Wunsch des Vereins FiZ, der im Rahmen des Lokalen Bündnisses für Familien zum siebten Mal die Wunschbaum-Aktion initiiert. Gedacht ist an Familien, die sich aus finanziellen Gründen keine Weihnachtsgeschenke für ihre Kinder leisten können. „Für jedes Kind bis zum 17. Lebensjahr kann eine Wunschkarte ausgefüllt werden“, erklärt Christiane Winkelkötter , die bei der Aktion die Fäden in der Hand hält.

Die meisten, die Karten ausfüllen, sind sehr bescheiden.

Christiane Winkelkötter

Start der Wunschbaum-Aktion für die Bürger ist traditionell beim Basar des Rheumaverbandes, der in diesem Jahr am Sonntag, 24. November, im St.-Josef-Stift stattfindet. Dann können all jene, die ein Geschenk machen wollen, das einen maximalen Wert von 20 Euro haben soll, eine Karte vom Weihnachtsbaum „pflücken“ und damit einen Wunsch erfüllen. Die Geschenke können bis Montag, 9. Dezember, zusammen mit der Wunschkarte in den FiZ-Kontaktstellen in Sendenhorst (Forum Schleiten) und Albersloh (Sozial-Zentrum Fels) abgegeben werden.

Nun sind die Eltern der bedürftigen Kinder gefragt. Sie können die Wunschkarten ausfüllen und vom 4. bis zum 22. November in den beiden Kontaktstellen abgeben. „Die Bürger in Sendenhorst und Albersloh schenken gerne“, ist FiZ-Vorsitzende Dr. Mechthild Bonse überzeugt, dass auch in diesem Jahr kein Wunsch unerfüllt bleiben wird – wenn er weitestgehend im Rahmen bleibt.

Was noch fehlt, ist ein schmucker Weihnachtsbaum, der im Stift für die Wunschkarten aufgestellt wird. Wer diesen spenden will, darf sich gerne bei Christiane Winkelkötter,   ✆ 0 25 26/ 46 62, oder beim Verein Fiz unter info@fiz-sendenhorst.de melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7021817?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Polizei befragt Passanten am Grenzübergang
Polizeibeamte haben am Mittwochmorgen am Grenzübergang Glane Passanten im Zusammenhang mit den Schüssen auf einen niederländischen Anwalt Passanten befragt.
Nachrichten-Ticker