Nur zwei Anmeldungen
„Waldkindergarten“ liegt auf Eis

Sendenhorst -

Einen „Waldkindergarten“ wird es zum kommenden Sommer in Sendenhorst nicht geben. Trotz des großen Interesses bei den Informationsveranstaltungen wurden nur zwei Kinder verbindlich angemeldet. Ganz vom Tisch ist das Projekt damit aber nicht.

Samstag, 23.11.2019, 12:00 Uhr
In Münster gibt es einen Waldkindergarten. Dessen Start in Sendenhorst wird verschoben, weil es für den kommenden Sommer nur zwei verbindliche Anmeldungen gibt.
In Münster gibt es einen Waldkindergarten. Dessen Start in Sendenhorst wird verschoben, weil es für den kommenden Sommer nur zwei verbindliche Anmeldungen gibt. Foto: Holde Schneider

Etwas Neues braucht halt seine Zeit, sagt Karin Rost , seit vielen Jahren Vorsitzende der Kindergruppe Sendenhorst. Zumal dann, wenn es um die Betreuung von Kindern geht. Das sei seinerzeit bei der Einführung der Montessori-Pädagogik in Sendenhorst auch so gewesen. Und bei der Betreuung in der OGS, die heute einen regelrechten Ansturm verzeichnet, ebenfalls. Jetzt ist es beim neu konzipierten „Waldkindergarten“ so: Nach den gut besuchten Informationsveranstaltungen und nach eifrigem Rühren der Werbetrommel durch alle Beteiligten gab es nur zwei verbindliche Anmeldungen. „Wir haben ein bisschen damit gerechnet“, ist die Enttäuschung bei der Vorsitzenden der Kindergruppe dennoch nicht übermäßig ausgeprägt. „Die Eltern konnten halt nicht wirklich sehen und erfahren, wie das im Detail funktioniert“, erklärt Karin Rost, die deshalb „Anlaufschwierigkeiten“ diagnostiziert. Zudem seien viele über Dreijährige ja bereits in Kitas untergebracht.

Initiatoren vermuten Anlaufschwierigkeiten

Verloren ist dadurch nichts. Eine Betriebsgenehmigung wurde wegen der Unsicherheit bezogen auf die Anmeldungen noch nicht beantragt. Und angeschafft wurde für die neue Betreuungsform auch noch nichts.

Zu den Akten gelegt wird der „Waldkindergarten“ aber nicht, sondern der Start soll einstweilen aufs übernächste Jahr – oder auch noch später – verschoben werden. Bis dahin wollen die Initiatoren den Eltern aber vermitteln, wie eine Betreuung im Wald aussieht. Sie planen die Anschaffung eines kleineren Bauwagens, der den Kitas für Waldwochen und Ähnliches auf dem Pfadfindergelände zur Verfügung gestellt werden soll. Die Finanzierung muss aber noch geklärt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7083308?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Per Busballett zum Weihnachtsmarkt
Dicht an dicht stehen die Reisebusse, die die Weihnachtsmarktgäste nach Münster gebracht haben, am Samstagmittag auf dem Parkplatz vor dem Schloss.
Nachrichten-Ticker