Martin Happe hat in Mauretanien Gäste aus Münster
Bischof besucht den Bischof

Sendenhorst/Nouakchott -

Bischof Dr. Felix Genn und Weihbischof Dr. Stefan Zekorn sind nach Mauretanien gereist. Dort besuchen sie den aus Sendenhorst stammenden Bischof Martin Happe.

Sonntag, 15.12.2019, 12:46 Uhr
Weihbischof Dr. Stefan Zekorn hat in Nouakchott im Bistum von Martin Happe 25 Kinder getauft.
Weihbischof Dr. Stefan Zekorn hat in Nouakchott im Bistum von Martin Happe 25 Kinder getauft. Foto: Bischöfliche Pressestelle

Ein unvergessliches Erlebnis für Weihbischof Dr. Stefan Zekorn : In der Kathedrale im mauretanischen Nouakchott hat der Regionalbischof für Münster und die Kreise Coesfeld und Warendorf am Samstag 25 Mädchen und Jungen getauft. Zekorn, bischöflicher Beauftragter für die Weltkirche, ist derzeit gemeinsam mit Bischof Dr. Felix Genn in Mauretanien. Sie besuchen dort den aus Sendenhorst stammenden Bischof Martin Happe , der seit 1995 Bischof von Nouakchott, der Hauptstadt des Landes, ist, heißt es im Bericht der bischöflichen Pressestelle.

Martin Happe

Martin Happe Foto: Michael Bönte

4000 bis 5000 Katholiken

Der Ordensmann der „Weißen Väter“ steht an der Spitze der Diözese, in der zwischen 4000 und 5000 Katholiken leben. Zwölf Priester und 25 Ordensschwestern sind in dem islamischen Land im Nordwesten Afrikas im Einsatz. Die Bischöfe Genn und Zekorn feiern Gottesdienste, treffen sich mit Ordensschwestern verschiedener Gemeinschaften und besuchen soziale Bildungseinrichtungen des dortigen Bistums. Begleitet werden die beiden von Bischofskaplan Jörg Niemeier und Pressesprecher Dr. Stephan Kronenburg, so das Bistum.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7133686?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker