Kolping-Blasorchester lädt zum Konzert am 25. Januar in Ludgerus-Kirche
Balladen, Swing und vieles mehr

Albersloh -

Die Musiker des Albersloher Kolping-Blasorchesters bereiten sich intensiv auf das erste Konzert im Jahr ihres 55-jährigen Bestehens vor, zu dem sie am 25. Januar in die Ludgerus-Kirche einladen. Sie wollen dabei ein klangvolles präsentieren.

Dienstag, 14.01.2020, 14:48 Uhr
Die Musiker des Kolping-Blasorchesters laden zum Konzert am Samstag, 25. Januar, in die neugestaltete Ludgerus-Kirche.
Die Musiker des Kolping-Blasorchesters laden zum Konzert am Samstag, 25. Januar, in die neugestaltete Ludgerus-Kirche. Foto: Christiane Husmann

Mit Volumen und klangvoll kommen die Lieder daher, die die Musiker des Albersloher Kolping-Blasorchesters einüben und anlässlich ihres 55-jährigen Bestehens in der Ludgerus-Kirche präsentieren wollen. Ein Konzert, das mit Pauken und Trompeten für eindrucksvollen Hörgenuss im umgebauten Gotteshaus sorgen soll.

Schon bei den Proben stellt sich bei den vereinzelten Zuhörern wohlige Gänsehaut ein. Ob „One Moment In Time“ oder „A Thousand Years“ – die Lieder gehen nicht nur aufgrund ihrer Instrumentenfülle durch Mark und Bein. „Wir präsentieren einen bunten Mix aus Swing, Rock, Pop und Balladen“, erklärt Judith Seebröker , die eine der Querflöten spielt. Passend zu den Konzertbedingungen gehören auch sakrale Lieder zum Musikrepertoire.

Erstmalig wird der ehemalige Altarbereich als Konzertbühne genutzt. „Der umgebaute Kirchenraum bietet eine schöne Atmosphäre“, finden die Musiker, die zum Konzert am Samstag, 25. Januar, um 19.30 Uhr einladen. Der Eintritt ist frei. „Wir würden uns allerdings über eine Spende freuen, mit der wir die Finanzierung des Umbaus der Ludgerus-Kirche unterstützen wollen“, sagt Judith Seebröker, die sich mit ihren anderen rund 40 Musikerkollegen über viele Besucher freut.

Nach den Proben lässt Tubaspieler Marco Berheide noch durchblicken, dass das Festjahr weitere Aktionen bereithalten soll. Beispielsweise wird an ein Open-Air-Konzert gedacht. „Wie und wo das stattfinden wird, darf an dieser Stelle noch nicht verraten werden“, hält sich der Vorsitzende des KBO bedeckt und freut sich mit seinen Mitspielern erst einmal auf das Konzert in der Ludgerus-Kirche.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7193005?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Hospizbewegung beklagt unerlaubte Logo-Nutzung durch Deutsche Glasfaser
Glasfaserkabel in Leerrohren. Das Bündelungsverfahren der Deutschen Glasfaser in Nottuln ist mit einer Panne gestartet. Die Hospizbewegung beklagt die unerlaubte Nutzung ihres Logos für die Bündelungskampagne.
Nachrichten-Ticker