KG besucht die WN-Redaktion, die Altenpflegeeinrichtungen und das Reha-Zentrum
Auch ohne „großen“ Prinzen bestens gelaunt

Sendenhorst/Albersloh -

Bei ihrer Tour durch die Stadt haben die Karnevalisten am Donnerstag auch die WN-Redaktion besucht. Und natürlich auch dort ein bisschen gefeiert.

Donnerstag, 20.02.2020, 16:27 Uhr
Auch im St.-Josefs-Haus wurde gefeiert,
Auch im St.-Josefs-Haus wurde gefeiert,

Ohne Prinz oder Prinzessin ist irgendwie doof, aber es geht auch. Das machen in diesen Tagen die Sendenhorster Karnevalisten deutlich, die ohne eine erwachsene Tollität auskommen müssen, weil sie – wie berichtet – keine gefunden haben. „Es ist okay“ sagt Sabrina Pohlkamp von der KG „Schön wär’s“.

Kinderprinzessin Julina I. feierte mit Christiane Husmann und Annette Metz (in der WN-Redaktion.

Kinderprinzessin Julina I. feierte mit Christiane Husmann und Annette Metz (in der WN-Redaktion. Foto: Josef Thesing

Aber ganz ohne sind die Karnevalisten ja auch nicht unterwegs: Kinderprinzessin Julina I. gibt ihr Bestes und begleitet die Jecken in Kitas und Schulen. Und am Donnerstagmittag auch in die WN-Redaktion am Osttor, der die KG traditionell einen Besuch abstattete, um zu sehen, wie es denn so läuft bei den Zeitungsleuten. Und, so KG-Präsident Uwe Wuttke , um sich für die gute Zusammenarbeit zu bedanken. Und so ließen es die Karnevalisten auch dort ein bisschen krachen, genossen zugleich aber ein Päuschen bei einem kühlen Getränk, bevor es weiterging.

KG „Schön wär’s“ besucht die WN-Redaktion

1/29
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann
  • Die Karnevalisten besuchen die WN-Redaktion

    Foto: Josef Thesing/Christiane Husmann

Besuch der Altenpflegeeinrichtungen

Dass auch in den beiden Altenpflegeeinrichtungen in Sendenhorst ordentlich gefeiert wird, erlebten Uwe Wuttke und seine Mitstreiter am Mittwochnachmittag. Die Mitarbeiter des St.-Josefs-Hauses und des St.-Elisabeth-Stifts hatten ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm vorbereitet, das auch jenen gefiel, die nicht mehr in vollem Umfang am Alltagsleben teilnehmen können.

Abstecher ins Reha-Zentrum

Hoch her ging es auch dort, wo sie Patienten wieder auf den „normalen“ Alltag vorbereiten: Das ganze Reha-Zentrum am St.-Josef-Stift wurde kurzerhand zur Partyzone. Physiotherapie unter karnevalistischen Vorzeichen: Das könne nur gut für die Gesundheit sein, war sich das Team einig. Und so führte Dr. Heike Horst in gewohnt lockerer Manier durchs Warm-Up, bis die KG „Schön wär’s“ mit ihren tanzenden Bienchen Einzug hielt. Die Generalprobe für den Rosenmontag hat geklappt, die Lachmuskeln sind trainiert.

Nicht in die Karten gucken lässt sich die KG übrigens mit Blick auf den Rathaussturm am Sonntag. „Mal sehen“, heißt es nur.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7276279?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker