Zahl der Erkrankungen im Kreis steigt
Alle Kommunen sind nun betroffen

Kreis Warendorf/Sendenhorst/Drensteinfurt -

Die Zahl der Erkrankungen mit dem Coronavirus ist im Kreise weiter angestiegen. In Sendenhorst gibt es nun laut Gesundheitsamt sechs Fälle, In Drensteinfurt weiter einen.

Sonntag, 15.03.2020, 13:06 Uhr aktualisiert: 16.03.2020, 13:57 Uhr
Immer mehr Menschen werden im Kreis Warendorf positiv getestet.
Immer mehr Menschen werden im Kreis Warendorf positiv getestet. Foto: dpa

47 Menschen im Kreis Warendorf sind mit dem Coronavirus infiziert. Diesen Stand teilte die Kreisverwaltung am Sonntagmittag mit. Inzwischen seien alle Städte und Gemeinden im Kreis betroffen, so das Gesundheitsamt. Nachdem sich von Freitagnachmittag bis Samstagmorgen keine weiteren Fälle bestätigt hätten, stieg die Zahl der Erkrankten bis Sonntagmorgen um 20 Personen an.

Sechs Fälle in Sendenhorst

Drensteinfurt, Ostbevern und Sassenberg verzeichnen nun jeweils eine positiv getestete Person, Beelen, Ennigerloh und Telgte jeweils zwei. Drei Fälle sind in Wadersloh bekannt, vier in Everswinkel. In Ahlen und Beckum erkrankten jeweils fünf Personen. Sechs Fälle wurden für Sendenhorst gemeldet, sieben Fälle für Warendorf und acht für Oelde.

Nur leichte Erkrankungen

„Die Betroffenen zeigen zum größten Teil nur leichte Symptome und befinden sich – ebenso wie die vom Gesundheitsamt ermittelten Kontaktpersonen – in häuslicher Quarantäne. Die meisten von ihnen sind Rückkehrer aus Skigebieten in Südtirol, beziehungsweise deren Kontaktpersonen, so die Kreisverwaltung

  • Weitere Informationen zum Coronavirus unter www.kreis-warendorf.de.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7327980?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker