Vorsitzender und König der Bürgerschützen denken über das Fest nach
Hoffen auf das große „Horrido!“

Albersloh -

Bis zum großen Fest im Dorf sind es noch etwa drei Monate. Deshalb sind der Vorsitzende des Bürgerschützenvereins, Udo Borgmann, und König Christof „Hüls“ Hülsmann beim Treffen in Telges Busch optimistisch, dass das Fest stattfinden kann. Ihr „Plan B“ hat eher einen humorvollen Charakter.
Dienstag, 07.04.2020, 06:26 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 07.04.2020, 06:26 Uhr
Noch sind sie alleine und auf Abstand in Telges Busch, hoffen aber, dass sich das Anfang Juli ändert und das Schützenfest in gewohnter Weise stattfinden kann: Udo Borgmann (l.) und König Christof „Hülse“ Hülsmann.
Noch sind sie alleine und auf Abstand in Telges Busch, hoffen aber, dass sich das Anfang Juli ändert und das Schützenfest in gewohnter Weise stattfinden kann: Udo Borgmann (l.) und König Christof „Hülse“ Hülsmann.
Es fließt noch viel Wasser durch die Werse, und knapp drei Monate sind noch Zeit, bis in Albersloh hoffentlich Schützenfest gefeiert werden kann. „Wir bleiben optimistisch“, hört man aus den Reihen der Schützenbrüder, die die Corona-Krise fest im Blick haben und irgendwie mit ihr umgehen müssen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7359305?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker