Musik und Ostergrüße ans St.-Elisabeth-Stifts
Von Mensch zu Mensch

Sendenhorst -

80 Ostergrüße schickten die jungen Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendrheumatologie des St.-Josef-Stifts auf kurzem Wege an die Bewohnerinnen und Bewohner des St.-Elisabeth-Stifts.

Samstag, 11.04.2020, 12:45 Uhr aktualisiert: 11.04.2020, 12:50 Uhr
Judith Seebröker von der Kinderstation C0 des St.- Josef-Stifts überbrachte 80 Ostergrußkarten, die die jungen Patienten für die Bewohner des St.-Elisabeth-Stifts gebastelt hatten. Markus Giesbers (Mitte) und Matthias Dieckerhoff nahmen die Karten entgegen.
Judith Seebröker von der Kinderstation C0 des St.- Josef-Stifts überbrachte 80 Ostergrußkarten, die die jungen Patienten für die Bewohner des St.-Elisabeth-Stifts gebastelt hatten. Markus Giesbers (Mitte) und Matthias Dieckerhoff nahmen die Karten entgegen. Foto: St.-Elisabeth-Stift

80 Ostergrüße schickten die jungen Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendrheumatologie des St.-Josef-Stifts auf kurzem Wege an die Bewohnerinnen und Bewohner des St.-Elisabeth-Stifts. Betreut und organisiert wurde die Aktion vom Erzieherinnenteam der Stationen C0 und C1. „Innerhalb von drei Tagen waren die 80 Briefkarten mit sehr viel Kreativität gestaltet und mit netten Grüßen versehen“, so Erzieherin Judith Seebröker , die die Karten an Markus Giesbers (Hausleitung St.-Elisabeth-Stift) und Matthias Dieckerhoff (Begleitender Dienst) überreichte. Das Team der Betreuungsmitarbeiter wird die Ostergrüße in Umlauf bringen.

Zu Ostern können sich die Bewohner des St.-Elisabeth-Stifts noch über weitere Aktionen freuen. So hat eine kleine Abordnung der Stadt- und Feuerwehrkapelle bereits ihr Kommen zu Ostern zugesagt und wird mit großem Abstand zwischen den Musikern je ein kleines Konzert vor dem St.-Elisabeth-Stift und im Innengarten des Hauses geben. „Das ist eine sehr nette Geste, dass sich die Kapelle für unsere Bewohnerinnen und Bewohner engagiert“, dankt Hausleitung Markus Giesbers.

Die Stimmung im St.-Elisabeth-Stift sei bei so viel gelebter Solidarität weiterhin gut, teilt die Hausleitung mit. Mit Blumen, Süßigkeiten und netten Briefen zeigen Menschen aus Sendenhorst ihre Verbundenheit mit dem Stift.

Auch die Bewohner spüren die besondere Situation und den Einsatz der Mitarbeiter. Eine Bewohnerin schrieb einen Brief, der mit den Worten schließt: „Alle, die in einem Pflegeheim arbeiten, leisten etwas ganz Großes. Sie alle sind wunderbare Menschen!“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7364068?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker