Suffolk-Schafe im Team, aber auf Abstand von schwerer Wolle befreit
Trotz Corona zum „Friseur“

Albersloh -

„Anstrengend ist nur das, was man nicht gerne tut“, findet Dirk Hartmann. Der Schafscherer ist von Hubert Deventer beauftragt worden, dessen 31 Suffolk-Schafe von ihrer Wolle zu befreien. Ein Knochenjob, den der Profi aber seit vielen Jahren liebt.
Mittwoch, 06.05.2020, 05:24 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 06.05.2020, 05:24 Uhr
Im Schafstall auf dem Hof von Familie Deventer macht sich Schafscherer Dirk Hartmann daran, den Suffolk-Schafen eine Sommerfrisur, oder besser -schur, zu verpassen.
Im Schafstall auf dem Hof von Familie Deventer macht sich Schafscherer Dirk Hartmann daran, den Suffolk-Schafen eine Sommerfrisur, oder besser -schur, zu verpassen. Foto: privat
Aus einem Handy tönt Musik von Marius Müller-Westernhagen. „Wenn man die ganze Zeit nur Schafe blöken hört, wird man ja bekloppt“, findet Dirk Hartmann. Der Schafscherer ist von Hubert Deventer beauftragt worden, dessen 31 Suffolk-Schafe von ihrer Wolle zu befreien.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7396540?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker