Senioren-Computertreff gibt Älteren Orientierung
Zeit für die digitale Zukunft

Sendenhorst -

Ganz im Sinne des Projektes „Gut und gemeinsam leben“ („GUGL“) verteilt der Senioren-Computertreff Zeitgeschenke: Er möchte Menschen helfen, die noch nie wirklich Berührung mit digitalen Endgeräten hatten, aber Lust haben, sich mit der Technik auseinander zu setzen. Von Ulrich Schaper
Montag, 18.05.2020, 07:36 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 18.05.2020, 07:36 Uhr
Auch beim Pressetermin darf das Smartphone nicht fehlen. Die Gruppe des Sendenhorster Senioren-Computertreffs (v.l.): Jörg Hartmann, Alfons Lülf, Manfred Weng, Mechthild Hagedorn und Hubert Habla in den Redaktionsräumen – aus Corona-Gründen mit dem Hygiene-Sicherheitsabstand.
Auch beim Pressetermin darf das Smartphone nicht fehlen. Die Gruppe des Sendenhorster Senioren-Computertreffs (v.l.): Jörg Hartmann, Alfons Lülf, Manfred Weng, Mechthild Hagedorn und Hubert Habla in den Redaktionsräumen – aus Corona-Gründen mit dem Hygiene-Sicherheitsabstand. Foto: Schaper
Jede Generation kommt irgendwann an den Punkt, wo sie sagt: Was die Jungen machen, interessiert mich nicht mehr im Detail. Es gibt aber Felder des gesellschaftlichen Miteinanders, denen sich auch ältere Menschen nicht entziehen können.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7412848?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker