Ortstermin am künftigen WLE-Haltepunkt an der Ladestraße
Projektmanager soll koordinieren

Sendenhorst -

Zu einem Ortstermin trafen sich SPD-Vertreter, die unabhängige Bürgermeister-Kandidatin Katrin Reuscher und Johann Ubben, Bereichsleiter Eisenbahn bei der WLE, an der Ladestraße. Dabei hatte Detlef Ommen aus der jüngsten ZVM-Versammlung auch Neues zu berichten. Von Annette Metz
Mittwoch, 27.05.2020, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 27.05.2020, 20:00 Uhr
Zu einem Ortstermin trafen sich SPD-Fraktionssprecherin Christiane Seitz-Dahlkamp, WLE-Fachmann Detlef Ommen (SPD), die unabhängige Bürgermeister-Kandidatin Katrin Reuscher und Johann Ubben, Bereichsleiter Eisenbahn bei der Westfälischen Landes-Eisenbahn GmbH, an der Stelle, an der der Haltepunkt für die WLE entstehen soll.
Zu einem Ortstermin trafen sich SPD-Fraktionssprecherin Christiane Seitz-Dahlkamp, WLE-Fachmann Detlef Ommen (SPD), die unabhängige Bürgermeister-Kandidatin Katrin Reuscher und Johann Ubben, Bereichsleiter Eisenbahn bei der Westfälischen Landes-Eisenbahn GmbH, an der Stelle, an der der Haltepunkt für die WLE entstehen soll. Foto: Annette Metz
Wenn Johann Ubben, Bereichsleiter Eisenbahn bei der Westfälischen Landes-Eisenbahn GmbH, sagt, dass sie die Unterlagen für die Wiederinbetriebnahme der WLE-Strecke zwischen Sendenhorst und Münster am 8. Mai zur Prüfung an die Bezirksregierung gegeben haben, dann darf man sich getrost das Bild eines vielleicht auch etwas dickeren Briefumschlags aus dem Kopf schlagen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7426032?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker