Johannisbrüder feiern auch in Corona-Zeiten
Schützenfest der anderen Art

Sendenhorst -

Für den alten und neuen Oberst der Johannisbruderschaft, Helmut Puke, sowie Geschäftsführer Dietmar Specht sind die Corona-Einschränkungen kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen und das Schützenfestwochenende einfach so ins Land ziehen zu lassen. Sie haben sich Alternativen überlegt, die den Jansbrüdern Freude machten.

Mittwoch, 01.07.2020, 15:38 Uhr aktualisiert: 06.07.2020, 17:00 Uhr
„Dosenkönig“ Claus Böckenholt mit seiner Königin Julia
„Dosenkönig“ Claus Böckenholt mit seiner Königin Julia Foto: Johannisbruderschaft

Es stand ja nun schon seit Längerem fest, dass die Mitglieder der Johannisbruderschaft aufgrund der Corona-Krise kein Schützenfest feiern können. Dies lag unter anderem auch darin begründet, dass während der Frühjahrsversammlung, die ebenfalls aus den bekannten Gründen ausfallen musste, kein neuer Vorstand gewählt werden konnte. Für den alten und neuen Oberst Helmut Puke sowie Geschäftsführer Dietmar Specht war dies aber kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen und das Schützenfestwochenende einfach so ins Land ziehen zu lassen.

In Absprache mit Pastor Clemens Lübbers vereinbarten sie, am Schützenfestmontag den traditionellen Gottesdienst zu feiern. Fast 50 Johannisbrüder – teilweise in Begleitung ihrer Ehefrauen – folgten der Einladung. „Insbesondere nach dem Gottesdienst kam bei vielen doch ein klein wenig Wehmut auf, dass es nun einfach nicht weiterging, sondern das Schützenfest schon jetzt vorbei war“, heißt es im Bericht der Bruderschaft

Am Samstag und Sonntag hatten darüber hinaus viele Johannisbrüder „ihr“ Wochenende dazu genutzt – selbstverständlich unter strikter Einhaltung der Kontaktbeschränkungen –, ein wenig Schützenfest auf ihre Art zu feiern. Etliche trafen sich, um bei bestem Wetter nur ein wenig zu plaudern und dabei die eine oder um Geschichten von vergangenen Schützenfesten noch einmal Revue passieren zu lassen. Eine Gruppe Hartgesottener hatte sich vorgenommen, einigen Mitgliedern des Vorstands einen Besuch abzustatten und dabei stets das Vereinslied „Wir sind die Sankt Johannisbrüder“ zu intonieren. Seinen Abschluss fand die Aktion mit der Ermittlung eines Dosenkönigs. Diese „außergewöhnliche Würde“ wurde dann Claus Böckenholt zuteil, der treffsicher die mit Zylindern ausgestatteten Dosen als Erster zur Strecke brachte. Wie beim „richtigen“ Schützenfest ließen es sich die übrigen Johannisbrüder nicht nehmen, ihn in einem Triumphmarsch auf den Schultern durch den Garten zu tragen und ihn als „Dosenkönig“ den anwesenden Johannisschwestern zu präsentieren.

Der übliche Damenkaffee am Sonntagnachmittag fand für die Frauen der Vorstandsmitglieder in kleiner Runde im Haus des Obersts statt. Dessen Frau Uschi Puke hatte zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen und weiteren „geistigen Getränken“ eingeladen, heißt es im Bericht der Schützen weiter. Petra Schlüter-Specht begleitete den Nachmittag auf dem Schifferklavier, so dass so manches Lied aus dem eigens erstellten Liederbuch mit musikalischer Unterstützung gesungen werden konnte. Auch andere Johannisschwestern trafen sich in kleiner Runde bei Kaffee und Kuchen, um einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen.

Wenn die Damen „ihren“ Damenkaffee feiern, treffen sich die Johannisbrüder, um bei „Re“ und „Kontra“ einige Runden Doppelkopf zu spielen. Dem stand trotz Corona-Pandemie auch dieses Mal nichts im Wege. In einigen Gruppen wurden die gemachten Umsätze nicht ausgezahlt, sondern in eine gemeinsame Spardose geworfen. Das so gesammelte Geld soll dem Johannes-Kindergarten als Spende übergeben werden.

„Rückblickend bleibt festzuhalten, dass es den Johannisbrüdern und -schwestern trotz der nicht einfachen Rahmenbedingungen gelungen ist, ihr Schützenfestwochenende wieder zu einem besonderen werden zu lassen, über das man sicherlich noch viele Jahre sprechen wird“, teilt der Vorstand mit. „Wir hoffen nun alle, dass im nächsten Jahr die Feierlichkeiten mit einem Kommersabend starten und mit einem rauschenden Schützenball am Montagabend enden werden.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7476158?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker