Sendenhorster genossen Kultur, Kulinarisches und Zeit für Romantik
Ein himmlischer Abend

Sendenhorst -

Ein lauer Sommerabend, nette Gesellschaft, besondere Leckerbissen für den Gaumen, ein gutes Glas Wein und ein unterhaltsames Programm auf der Bühne: der „Abend im Himmelreich“ hatte alle Zutaten, die zum Entspannen benötigt werden.

Montag, 10.08.2020, 05:13 Uhr aktualisiert: 10.08.2020, 15:42 Uhr
Einen wundervoll entspannten Abend verlebten die Gäste auf der stimmungsvoll beleuchteten Lichtung vor dem Jugendgästehaus. Die Gastgeber Max Linnemann-Bonse und Dirk Schmedding (Pfadfinder) Dieter Schmitz (Tafelschmitz) und Matthias Greifenberg (Kulturbüro der „Stadt der Stimmen“, kl. Foto links, v.l.) begrüßten die Besucher. Für Unterhaltung sorgten Michel Brinkschulte (re.) und „De
Einen wundervoll entspannten Abend verlebten die Gäste auf der stimmungsvoll beleuchteten Lichtung vor dem Jugendgästehaus. Die Gastgeber Max Linnemann-Bonse und Dirk Schmedding (Pfadfinder) Dieter Schmitz (Tafelschmitz) und Matthias Greifenberg (Kulturbüro der „Stadt der Stimmen“, kl. Foto links, v.l.) begrüßten die Besucher. Für Unterhaltung sorgten Michel Brinkschulte (re.) und „De Foto: Annette Metz

Ein lauer Sommerabend, nette Gesellschaft, besondere Leckerbissen für den Gaumen, ein gutes Glas Wein und ein unterhaltsames Programm auf der Bühne: der „Abend im Himmelreich“, zu dem Pfadfinder, Dieter Schmitz und das Kulturbüro der „Stadt der Stimmen“ am Freitag und Samstag eingeladen hatten, hatte alle Zutaten, die zum Entspannen benötigt werden. Eigentlich war ja nur eine Veranstaltung geplant. Doch da die Karten dafür so schnell vergriffen waren, wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln, wurde kurzerhand noch ein zweiter Abend am Samstag drangehängt.

Auf der gesamten Lichtung waren Tische aufgebaut – je nach Bestellung. Ob zu zweit oder oder in einer größeren Runde: Die Veranstalter hatten im Rahmen ihres Hygiene-Konzeptes alles vorbereitet. Stilvoll mit weißen Tischdecken, und – wie es sich für ein Candlelight-Dinner gehört – mit Kerzen waren die Tische eingedeckt. Der Service sorgte für die Getränke am Tisch und servierte auch die Vorspeise. Den Hauptgang durfte sich jeder – tischweise aufgerufen und mit Abstand – am Büffet abholen.

Entspannung pur an einem schönen Sommerabend

1/23
  • ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz
  • Ein Abend im Himmelreich

    Foto: Annette Metz

Für die Unterhaltung sorgten an diesem Abend zum Einstieg Michel Brinkschulte mit gefühlvollen Songs und später „De Plattköppe“ mit Gute-Laune-Liedern in plattdeutscher Mundart. Und für die Moderation sorgte Michael Tombrink, der auch einige Kabarett-Nummern beisteuerte.

 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7527342?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker