Unfall auf der L 520
Sendenhorsterin schwer verletzt

Alverskirchen/Sendenhorst -

Am Freitag ist es gegen 17:25 Uhr auf der Landstraße 520, zwischen Sendenhorst und Everswinkel, zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Personen gekommen.

Montag, 26.10.2020, 16:46 Uhr aktualisiert: 28.10.2020, 15:41 Uhr
Zwei Menschen wurden bei einem Unfall schwer verletzt, der sich am Freitagnachmittag auf der L 520 nahe Alverskirchen ereignete.
Zwei Menschen wurden bei einem Unfall schwer verletzt, der sich am Freitagnachmittag auf der L 520 nahe Alverskirchen ereignete. Foto: Max Lametz

Zwei Menschen wurden bei einem Unfall schwer verletzt, der sich am Freitag gegen 17.25 Uhr auf der Landesstraße 520 zwischen Sendenhorst und Everswinkel ereignete.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr eine 32-jährige Frau aus Sendenhorst mit ihrem Pkw die L 520 aus Sendenhorst kommend in Fahrtrichtung Everswinkel. In einer Kurve kam die Frau aus bisher unbekannten Gründen leicht nach rechts von der Fahrbahn ab. Als Reaktion lenkte sie ihr Fahrzeug nach links, geriet ins Schleudern und kollidierte daraufhin auf der Gegenfahrbahn mit dem entgegenkommenden Pkw eines 41-jährigen Mannes aus dem Kreis Gütersloh. Beide Unfallbeteiligten verletzten sich bei dem Zusammenstoß schwer.

Bei dem Unfall wurden die beiden Autos so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren.

Bei dem Unfall wurden die beiden Autos so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Foto: Max Lametz

Ein Rettungshubschrauber flog die 32-jährige Sendenhorsterin in ein Krankenhaus. Ein Rettungswagen transportierte den Mann aus Langenberg zur weiteren Behandlung ein nahe gelegenes Krankenhaus. Die Unfallfahrzeuge wurden durch den Unfall so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren, heißt es weiter in der Mitteilung der Polizei.

Den Sachschaden schätzen die Beamten derzeit auf rund 30 000 Euro. Die Landesstraße war für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7649463?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker