Planung der Velorouten
Stressfrei nach Münster radeln

Sendenhorst/Albersloh -

Der Korridor für die Veloroute von Sendenhorst über Albersloh nach Münster ist festgelegt. Eine detaillierte Planung gibt es aber noch nicht. Die Stadt macht aber mit. Allerdings ist ein kompaktes Informationsportal zu den Strecken der Stadtregion Münster und der Nachbarkommunen unter www.veloregion.de online gegangen.

Donnerstag, 05.11.2020, 06:20 Uhr
Dieser Weg in Münster-Gremmendorf neben der WLE-Trasse und dem Albersloher Weg könnte Teil der Veloroute werden.
Dieser Weg in Münster-Gremmendorf neben der WLE-Trasse und dem Albersloher Weg könnte Teil der Veloroute werden. Foto: Josef Thesing

Unkompliziert und zeitsparend mit dem Rad von Münster ins Umland und umgekehrt zu fahren: Das ist die Idee der Velorouten. Ein kompaktes Informationsportal zu den Strecken der Stadtregion Münster und der Nachbarkommunen ist unter www.veloregion.de online gegangen. 14 Velorouten sind bereits im Bau oder in Planung und sollen künftig das Umland mit dem Oberzentrum Münster als Radschnellwege verbinden, heißt es im Bericht der Stadtverwaltung.

Das neue Portal zu den Velorouten in der Stadtregion Münster unterstreicht, wie stark der interkommunale Zusammenschluss der Veloregion ist.

Annette Görlich

„Das neue Portal zu den Velorouten in der Stadtregion Münster unterstreicht, wie stark der interkommunale Zusammenschluss der Veloregion ist, um das Ziel überörtlicher Radvorrangrouten zu erreichen“, bekräftigt Wirtschaftsförderin Annette Görlich. Gleichzeitig werde deutlich, wie komplex die Planung und Koordination der Velorouten seien. Die Zeit sei jedoch reif für eine neue Fahrradmobilität. Die Stadt sei bereit, ihren Betrag dazu zu leisten.

Route 10 von Sendenhorst über Albersloh nach Münster

Die Route 10 von Sendenhorst über Albersloh nach Münster werde nicht zuletzt für die vielen Pendler, die zu ihrer Arbeitsstätte nach Münster fahren, eine Alternative zum Auto sein. Noch ist diese Veloroute nicht realisiert.

Die Planungen beziehen sich zurzeit noch auf einen Entwicklungskorridor von Sendenhorst über Albersloh an die süd-östliche Stadtgrenze von Münster über die Stadtteile Angelmodde und Gremmendorf, an dem ehemaligen Kasernen-Gelände vorbei.

Korridor ist festgelegt

Des Weiteren verlaufe der Korridor über das Gewerbegebiet Loddenheide und das Hafenviertel. In Bahnhofsnähe werde die Veloroute abschließend an die Promenade angeschlossen. Aktuell sollen gemeinsam mit der Stadt Münster alternative Routenverläufe innerhalb des Entwicklungskorridors von Sendenhorst über Albersloh an die süd-östliche Stadtgrenze von Münster geprüft werden.

Die Ergebnisse der Analyse sollen im kommenden Jahr vorliegen. Anschließend werden die Routenvorschläge in den politischen Ausschüssen der Stadt Sendenhorst und der Stadt Münster beraten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7663248?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker