Sendenhorst
Nach 33 Jahren schließt Ebbeke seine Filiale

Sendenhorst -

Seit 33 Jahren ist die Buchhandlung Ebbeke ein fester Anlaufpunkt für Bücherfreunde in Sendenhorst – gewesen. Ab Samstag ist dieses Kapitel aber Geschichte. Denn zum 1. Januar hat sich Inhaber Reinhard Hesse entschlossen, die Sendenhorster Filiale der in Warendorf ansässigen Firma zu schließen.

Mittwoch, 30.12.2020, 16:49 Uhr
Gestern wurden noch die letzten Regale und Einrichtungsgegenstände ausgeräumt. Ab Neujahr ist die Ära Ebbeke in Sendenhorst dann Geschichte.
Gestern wurden noch die letzten Regale und Einrichtungsgegenstände ausgeräumt. Ab Neujahr ist die Ära Ebbeke in Sendenhorst dann Geschichte. Foto: Annette Metz

Seit 33 Jahren ist die Buchhandlung Ebbeke ein fester Anlaufpunkt für Bücherfreunde in Sendenhorst – gewesen. Ab Samstag ist dieses Kapitel aber Geschichte. Denn zum 1. Januar hat sich Inhaber Reinhard Hesse entschlossen, die Sendenhorster Filiale der in Warendorf ansässigen Firma zu schließen.

„Wir haben uns schweren Herzens dazu entschlossen“, so Hesse. Doch das sei die notwendige Reaktion auf den Wandel der Zeit. Es gebe ein verändertes Freizeitverhalten, ein verändertes Sozialverhalten, und es sei auch eine Reaktion auf die Bequemlichkeit des Clicks vom Sofa aus, erklärt er die Entscheidung. Durch die Entwicklung sei es in keiner Weise mehr tragbar, die Filiale weiter zu betreiben.

„Für unsere treuen Kunden tut es uns leid“, so Hesse. Er könne sie nur einladen, die Buchhandlung in Warendorf zu besuchen. Außerdem hat sich Ebbeke ebenfalls der Zeit angepasst und einen Online-Shop eingerichtet.

In den vergangenen Wochen habe man darüber nachgedacht, wenigstens noch eine Abholstelle in Sendenhorst einzurichten. „Aber damit wäre auch keine Seite glücklich geworden“, so Hesse, der am Mittwoch selbst kräftig mit Hand anlegte, um das Geschäft an der Kirchstraße leerzuräumen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7745445?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker