Schneeräumen statt Straßenkarneval
Auf ein Neues im kommenden Jahr

Sendenhorst -

Der Straßenkarneval fand diesmal nicht statt. Statt dessen wurde vor dem Rathaus Schnee geräumt.

Montag, 15.02.2021, 19:24 Uhr aktualisiert: 15.02.2021, 19:30 Uhr
Schuften statt
Schuften statt Foto: Dirk Vollenkemper

Normalerweise tummeln sich am Karnevalssonntag Hunderte Sendenhorster und Albersloher Narren auf dem Rathausplatz, um gemeinsam mit der närrischen Tollität den Sturm auf das Rathaus zu zelebrieren. Ein Zelt und eine Außenbühne, auf der die KG „Schön wär’s“ ein närrisches Programm serviert, runden den Auftakt in den Sendenhorster Straßenkarneval seit vielen Jahren ab.

Bürgermeisterin kann sich ein Jahr länger vorbereiten

Für Katrin Reuscher wäre es das erste Mal gewesen, dass sie ihren Chefsessel im Rathaus hätte verteidigen müssen. Wahrscheinlich, wie viele ihrer Vorgänger, eher erfolglos.

Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben. Nun hat die neue Bürgermeisterin ein Jahr länger Zeit, um mit ihrem Team die passende Abwehr-Strategie zu entwickeln. Wehmütig schauten die Sendenhorster Narren auch am Montag vor die Tür. Aber der „Zoch kütt heut nicht“, hätten die Kölner gesagt.

Der Rosenmontagszug kam nicht

Auf ein Neues im nächsten Jahr. Sicher ein Trost für alle Karnevalsfreunde dürfte der Gedanke sein, dass bei dieser Wetterlage an Straßenkarneval sicher eh kaum zu denken gewesen wäre.

Trotz des ausgefallenen Karnevals : Ruhe herrschte am Sonntagmorgen in der guten Stube von Sendenhorst aber keineswegs. Uwe Kitzhöfer war mit seinem Team immer noch im Einsatz, um der Schneemassen Herr zu werden. Mit schwerem Gerät wurden der Marktplatz und die dazugehörige Fußgängerzone von der weißen Pracht befreit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7821143?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker