Aufwandsentschädigungen und andere „Leistungen“ an die Ratsfraktionen
Auch die Kommunalpolitik kostet Geld

Sendenhorst/Albersloh -

Kommunalpolitik ist ein Ehrenamt, aber sie bringt für die Gewählten einen großen Aufwand mit sich. Und die Ratsarbeit kostet die Stadt deshalb auch Geld, weil der Aufwand entschädigt werden muss und weil es für die Fraktionen zudem geldwerte Unterstützung gibt. Von Josef Thesing
Mittwoch, 17.02.2021, 13:06 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 17.02.2021, 13:06 Uhr
Die Sitzung des Rates und seiner Ausschüsse – im Bild die letzte Ratssitzung im vergangenen Jahr – kosten natürlich auch Geld.
Die Sitzung des Rates und seiner Ausschüsse – im Bild die letzte Ratssitzung im vergangenen Jahr – kosten natürlich auch Geld. Foto: Josef Thesing
Die Mitglieder des Rates der Stadt Sendenhorst und dessen Ausschüsse arbeiten formal ehrenamtlich. Aber die Kommunalpolitiker sollen natürlich auch kein Geld mitbringen, etwa für die Fahrten zu den Sitzungen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7824676?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7824676?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker