Wasserstand der Werse sinkt
Die Insel erfüllt ihre Aufgabe gut

Albersloh -

Der Wasserstand der Werse ist eine Zeit lang gestiegen. Die für den Hochwasserschutz angelegte Werseinsel ist überschwemmt. Bedrohlich ist das Wasser in Albersloh allerdings nicht, denn der Höchststand wurde bereits erreicht. Jetzt sinkt der Pegel vorerst wieder. Von Josef Thesing und, Christiane Husmann
Donnerstag, 18.02.2021, 13:48 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 18.02.2021, 13:48 Uhr
Die Werseinsel ist gewollt überschwemmt, und der Fluss führt derzeit genug Wasser.
Die Werseinsel ist gewollt überschwemmt, und der Fluss führt derzeit genug Wasser. Foto: Christiane Husmann/Hermann Liesner
Die Werse-Insel in Albersloh steht unter Wasser. Und das muss in diesen Tagen so: Dafür ist die Insel angelegt worden. Nachdem das Wasser mit steigenden Temperaturen der vorangegangenen Tage seinen Aggregatzustand geändert hatte, stieg der Pegel der Werse beträchtlich, aber längst noch nicht in den „roten“ Bereich. Das Schmelzwasser ließ die Werseinsel gänzlich im kühlen Nass versinken.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7826539?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7826539?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker