Sanierung der Realschule St. Martin
Es geht um etwa 15 Millionen Euro

Sendenhorst -

Die Realschule St. Martin soll – und muss – saniert werden. Dabei geht es auch um sehr viel Geld. Die Umsetzung des Entwurfs, für den sich der Ausschuss für Stadtentwicklung entschlossen hat, würde nach bisheriger Kostenschätzung etwa 15 Millionen Euro kosten. Eingepreist sind Übergangslösungen und Außenanlagen. Von Josef Thesing
Freitag, 19.03.2021, 13:43 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 19.03.2021, 13:43 Uhr
Die Realschule St. Martin muss saniert werden.
Die Realschule St. Martin muss saniert werden. Foto: Josef Thesing
Es geht um sehr viel Geld, und wenn das nach etwa fünf Jahren ausgegeben sein sollte, dann wird die Realschule St. Martin innen und außen nicht wiederzuerkennen sein. Zwischenzeitlich werden sich Schüler und Lehrer daran gewöhnen müssen, auf einen Rohbau zu blicken und in Übergangslösungen unterrichtet zu werden. Kosten werden auf 15 Millionen Euro geschätzt Doch so weit ist es noch lange nicht, vor allem, weil der Kostenrahmen zwar im Groben abgesteckt ist, die Diskussionen und Entscheidungen über die finanzielle Machbarkeit für die Stadt und eine mögliche Finanzierung des städtischen Anteils an den Bau- oder sogar an den Gesamtkosten noch ausstehen. Bisher hat sich die Stadt stets hälftig an den Kosten für Investitionen in der Schule beteiligt. Doch manch einem in der Verwaltung und im Kommunalparlament wird beim Lesen der Zahlen vielleicht ein wenig schwindlig geworden sein.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7875262?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7875262?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker