Pflege historisch bedeutender Gebäude in Sendenhorst
Es ist ein kniffliger Weg bis zum Denkmal

Sendenhorst/Albersloh -

Denkmalschutz von Gebäuden ist eine knifflige und zuweilen langwierige Angelegenheit. Das weiß auch Karin Schneidereit, die in der Stadtverwaltung unter anderem für diesen Bereich zuständig ist. Sie spricht mit der Redaktion über den Stand der Dinge und den nächsten Denkmaltag. Von Josef Thesing
Dienstag, 23.03.2021, 13:34 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 23.03.2021, 13:34 Uhr
In der Stadt steht eine ganze Reihe von Privat- und Geschäftshäusern unter Denkmalschutz..
In der Stadt steht eine ganze Reihe von Privat- und Geschäftshäusern unter Denkmalschutz.. Foto: Josef Thesing
Das Thema Denkmalpflege ist, vor allem wenn private Gebäude betroffen sind, komplex. Und oft auch langwierig. Beispiel: eine Hofstelle in einer Sendenhorster Bauerschaft, die aktuell als Denkmal in den Blick genommen wird. „Wir stehen da aber erst ganz am Anfang. Das ist ein langwieriger Prozess, an dem viele beteiligt sind“, sagt Karin Schneidereit im Gespräch mit dieser Zeitung.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7881705?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7881705?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Nachrichten-Ticker